Anzeige

Wirbel um Kane! Fans reagieren

Wirbel um Kane! Fans reagieren

Die Spekulationen um die Zukunft von Harry Kane halten an. Beim Premier-League-Auftakt der Spurs gegen Manchester City fehlt der Stürmer im Kader.
Harry Kane ist nach seiner Quarantäne wieder zurück im Tottenham-Mannschaftstraining. Auf Transferfragen konterte Trainer Nuno Espirito Santo, dass der Spurs-Star stolz darauf sein kann, dort zu spielen.
. SPORT1
von SPORT1
15.08.2021 | 20:49 Uhr

Im Aufgebot von Tottenham Hotspur fehlte am Sonntag überraschend ein prominenter Name: Harry Kane.

Der wechselwillige Kapitän der englischen Nationalmannschaft stand beim 1:0 (0:0)-Auftaktsieg der Spurs in der Premier League gegen Titelverteidiger Manchester City nicht im Kader.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Spurs-Fans quittierten den Sieg in Kanes Abwesenheit mit “Schaust du zu, Harry Kane”-Sprechchören.

Spurs-Coach Nuno erklärt Kane-Abwesenheit

“Er muss an seiner Fitness arbeiten. Er muss weiter arbeiten, bis er bereit ist, der Mannschaft zu helfen”, erklärte Spurs-Coach Nuno Espirto Santo vor der Partie bei Sky Sports. “Er braucht nicht so viele Trainingseinheiten. Er muss fit sein.”

Die Frage, ob Kane im Stadion sei und das Spiel verfolge, konnte Nuno nicht beantworten: “Er hat am Vormittag gearbeitet. Ich weiß nicht, was er jetzt macht.”

Nach dem Spiel erklärte der Portugiese, dass er weiter mit Kane plant. “Harry ist einer der besten Spieler der Welt. Wir haben sehr viel Glück, dass wir ihn haben. Also muss er sich bereit machen und dem Team helfen”, sagte Nuno auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Kanes verspäteter Trainingsstart sorgt für Wirbel

Der 28 Jahre alte Stürmer wird seit Wochen mit Manchester City in Verbindung gebracht. Kanes verspäteter Trainingsstart könnte allerdings auch mit den Corona-Restriktionen nach seinem Urlaub auf den Bahamas zusammenhängen.

Seine Abwesenheit hatte zu teils heftiger Kritik von Spurs-Anhängern in den sozialen Medien geführt.

“Es ist fast zehn Jahre her, seit ich mein Spurs-Debüt gegeben habe. In jedem dieser Jahre haben Sie - die Fans - mir totale Unterstützung und Liebe gezeigt”, hatte Kane am Freitag vor einer Woche via Twitter erklärt. Deshalb tue es weh, “einige der Kommentare zu lesen, die diese Woche gemacht wurden und meine Professionalität infrage stellen.” Kanes Vertrag beim Londoner Klub läuft noch bis 2024.