Anzeige

Werner fällt Zukunfts-Entscheidung

Werner fällt Zukunfts-Entscheidung

Der FC Chelsea hat in Romelu Lukaku unlängst einen neuen Stoßstürmer präsentiert. Welche Auswirkungen hat der Lukaku-Deal für Timo Werner?
Thomas Tuchel hat seinen Wunschspieler Romelu Lukaku zum FC Chelsea geholt. Das hat weitreichende Folgen, vor allem für Timo Werner.
Florian Plettenberg
von Florian Plettenberg
16.08.2021 | 08:30 Uhr

Beim Saisonauftakt des FC Chelsea stand Timo Werner über die vollen 90 Minuten auf dem Platz. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Sein neuer Konkurrent im Kampf um den Platz in der ersten Elf stand noch nicht im Kader. Doch Werner scheut den Konkurrenzkampf mit Romelu Lukaku nicht.

Nach SPORT1-Informationen bleibt der deutsche Nationalspieler bei den Blues - trotz der Verpflichtung Lukakus, der für 115 Millionen Euro Ablöse von Inter Mailand kam.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Inter Mailand fragt bei Werner an

Zwar hat Lukakus Ex-Klub Inter in diesem Sommer bei Werner angefragt, hatte aber keine Chance. Der italienische Meister präsentierte am Samstag Edin Dzeko als Nachfolger von Lukaku.

Werner hat ferner keine Angst vor der neuen Konkurrenz. Er sieht die Verpflichtung Lukakus sogar als Chance, schließlich könnte er so auf seine bevorzugte Position hinter den Spitzen wechseln. Dort agierten beim 3:0-Sieg gegen Crystal Palace der Ex-Dortmunder Christian Pulisic und Mason Mount.

“Er ist wahrscheinlich einer der besten drei Stürmer der Welt zurzeit. Ein Weltklasse-Stürmer, der jeder Mannschaft gut tut”, sagte Werner kürzlich bei Sky über Lukaku. “Wenn man allein vorne spielt, dann hat man die Aufmerksamkeit von ein, zwei Verteidigern, die auch sehr bullig sein können. Es ist gut, wenn du neben dir einen hast, der hohe Bälle kann.”

Werner wechselte im Sommer 2020 für 53 Millionen Euro von RB Leipzig an die Stamford Bridge, sein Vertrag beim Team von Trainer Thomas Tuchel läuft noch bis 2025.