Anzeige

Rangnick erfüllt England-Auflagen nicht

Rangnick erfüllt England-Auflagen nicht

Ralf Rangnick wird neuer Trainer von Manchester United. Die Frage ist nur, wann er seinen Job antreten kann. Die Bürokratie macht ihm einen Strich durch die Rechnung.
Ralf Rangnick soll Manchester United als Interimstrainer zurück in die Erfolgsspur bringen. Die Fans der Red Devils sind voller Vorfreude auf den Deutschen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Seit Montag ist nun offiziell, dass Ralf Rangnick Manchester United als Coach bis zum Sommer 2022 übernehmen wird. Doch wann kann er sein Debüt feiern?

Am Donnerstag wird das im Heimspiel gegen den FC Arsenal noch nicht der Fall sein, das erklärte der Klub nun in einem Statement. Der Grund dafür hängt mit dem Brexit zusammen, denn Rangnick fehlt derzeit noch eine Arbeitserlaubnis.

„Ralf Rangnick wurde am Montag als Interimstrainer angekündigt, aber während der Klub das behördliche Verfahren für ein Arbeitsvisum durchläuft, wird (Michael) Carrick weiterhin das Ruder in der Hand halten“, heißt es in dem Statement.

Ein Problem ist, dass Rangnick in den letzten Jahren schlichtweg nicht oft und lange genug als Trainer gearbeitet hat. Außer zwei kurzen Perioden bei RB Leipzig 2018/19 und 2015/16 arbeitete der 63-Jährige zuletzt nicht mehr als Coach. Nach dem Brexit erhalten Trainer nur dann automatisch eine Arbeitserlaubnis, wenn sie in den vergangenen fünf Jahren über einen gewissen Zeitraum als Profitrainer aktiv waren (36 Monaten in einer ersten Liga oder 24 Monate am Stück).

Daher konnte ihm vom britischen Innenministerium noch keine Arbeitserlaubnis erteilt werden. Rangnick muss deshalb vor einen unabhängigen FA-Ausschuss.

Rangnick braucht Beurteilung vom „Ausnahmegremium“

Die Regeln für einen Trainer aus der Europäischen Union sehen vor, dass der Kandidat „für die vorgeschriebene Zeit einen Verein in einer Top-Liga geführt haben muss“, um eine Arbeitserlaubnis zu erhalten - in diesem Fall für zwei aufeinanderfolgende Jahre oder für drei der letzten fünf Jahre.

Deswegen benötigt Rangnick eine Beurteilung vom so genannten „Ausnahmegremium“. Wenn dieses zu seinen Gunsten entscheidet, bekommt er vom Innenministerium in London eine Arbeitserlaubnis. Voraussetzung für die positive Empfehlung des dreiköpfigen FA-Gremiums ist laut Telegraph die Bewertung des Kandidaten als ein Trainer, der „in der Lage ist, einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung des Fußballs auf höchster Ebene in England zu leisten“

Jürgen Klopp spricht in den höchsten Tönen von Ralf Rangnick als Trainer. Dabei verrät er auch eine kleine Anekdote aus ihren früheren Zeiten als Zweitligatrainer.
02:41
Klopp mit Rangnick-Anekdote: "Er ist mir etwas schuldig!"

Den Mitarbeitern des Klubs wurde bereits mitgeteilt, dass Rangnick nicht vor Ende der Woche das Kommando bei den Red Devils übernehmen wird. Die Hoffnung in Manchester ist, dass Rangnick vor dem Gastspiel am Sonntag bei Crystal Palace grünes Licht bekommt.

Duell von United gegen Gunners enorm wichtig

Das Duell mit den Gunners im Old Trafford ist im Rennen um die Champions-League-Plätze von entscheidender Bedeutung für die Red Devils, denn Arsenal ist punktgleich mit dem viertplatzierten West Ham. United hat fünf Punkte Rückstand auf Arsenal.

Im ersten Spiel nach der Entlassung von Ole Gunnar Solskjaer hatte Manchester mit einem 1:1 beim Tabellenführer FC Chelsea einen Achtungserfolg erlangt. Cristiano Ronaldo saß überraschend auf der Bank, was manche Fußball-Fans und -Experten auf der Insel bereits als erste Einmischung von Rangnick sahen.

Richtig eingreifen wird Rangnick dann womöglich am Wochenende.