Anzeige

Klopps Corona-Enthüllung

Klopps Corona-Enthüllung

Jürgen Klopp berichtet, dass große Teile des Kaders beim FC Liverpool fälschlicherweise positiv auf Corona getestet wurden.
Das Titelrennen der PL ist im vollen Gange und die beiden deutschen Trainer Thomas Tuchel und Jürgen Klopp sind mit ihren Vereinen mittendrin. Chelseas Tuchel und Liverpools Klopp glauben an einen harten Kampf.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Das kam unerwartet! Jürgen Klopp, seines Zeichens Trainer des FC Liverpool, hat berichtet, dass der Großteil seines Kaders unter der Woche falsch positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Auf der Pressekonferenz nach dem FA-Cup-Spiel gegen Shrewsbury Town (4:1) am Sonntagabend äußerte sich Klopp zu der Corona-Situation seines Teams.

„Wir hatten in der letzten Woche einen großen Corona-Ausbruch. Doch es zeigte sich jetzt, dass wir viele falsche positive Ergebnisse hatten“, erklärte der 54-Jährige und ergänzte: „Aber die Regeln sind so, wie sie sind. All diese Spieler, die falsch positiv sind, durften nicht spielen, obwohl sie kein Corona hatten. Das einzig wirklich positive Testergebnis kam von Trent Alexander-Arnold und alle anderen waren falsch positive Ergebnisse.“ (Alle News und Hintergründe zur Premier League)

Liverpool schließt Trainingszentrum

In der vergangenen Woche hatte Liverpool mehrere positive Corona-Ergebnisse, unter ihnen auch Klopp und dessen Assistent Pep Lijnders.

Das für Donnerstag angesetzte League-Cup-Halbfinale gegen den FC Arsenal wurde infolgedessen abgesagt und verschoben. Der Verein schloss außerdem nach Rücksprache mit den Behörden vorübergehend sein Trainingszentrum.

Das Hinspiel gegen Arsenal soll nun am 13. Januar stattfinden, dann allerdings an der Anfield Road in Liverpool. Das Rückspiel in London wurde für 20. Januar angesetzt. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der Premier League)