Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Premier League: Erik ten Hag hat mit Manchester United angeblich schon ein Vorstellungsgespräch geführt

Premier League>

Premier League: Erik ten Hag hat mit Manchester United angeblich schon ein Vorstellungsgespräch geführt

Anzeige
Anzeige

Führte ten Hag schon Vorstellungsgespräch?

Führte ten Hag schon Vorstellungsgespräch?

Die Spur von Erik ten Hag zu Manchester United wird heißer. Es stehen aber auch noch andere Trainer-Kandidaten auf der Liste der Red Devils. Die Entscheidung soll bald gefällt werden.
Der Chelsea-Trainer wurde mit Manchester United in Verbindung gebracht. Thomas Tuchel betonte, dass er Chelsea "liebt" und dass der Klub "alles" hat, was er braucht, um glücklich zu sein.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Geht es jetzt ganz schnell bei Manchester United und Erik ten Hag?

Laut der englischen Sportsmail hatte der amtierende Coach von Ajax Amsterdam am Montag ein Vorstellungsgespräch bei den „Red Devils“. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

United habe die Suche nach einem Trainer ab der neuen Saison intensiviert. Ralf Rangnick, bis Saisonende als Interims-Trainer installiert, soll im Sommer einen Beraterposten bei dem Traditions-Klub aus England übernehmen. Der Weg für ten Hag scheint frei. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Pochettino, Lopetegui und Enrique im erweiterten Favoriten-Kreis

Jedoch sollen noch weitere mögliche Kandidaten auf der Liste der Engländer stehen. Mauricio Pochettino, Julen Lopetegui und Luis Enrique sind der Dailymail zufolge ebenfalls Trainer, mit denen sich Manchester United beschäftigt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Lesen Sie auch

Noch ist nichts entschieden, jedoch sollen die Red Devils hoffen, noch vor Ende des nächsten Monats eine Entscheidung treffen zu können.

Die Traum-Lösung, Thomas Tuchel von dem krisengebeutelten FC Chelsea loseisen zu können, hat man bei United offenbar aufgegeben. Die Verantwortlichen seien sich darüber im Klaren, dass Tuchel Chelsea nach wie vor die Treue hält.

Die Ablösesumme beträgt vier Millionen Pfund

Neben ten Hag gilt auch Pochettino als Topfavorit auf den vakanten Trainerposten. Der Stuhl des Argentiniers bei PSG wackelt nach dem peinlichen Aus im Achtelfinale der Champions League gegen Real Madrid gewaltig.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bei Ajax geht man derweil davon aus, dass ten Hag den Klub am Ende der Saison verlassen wird. Edwin van der Sar, Geschäftsführer der Amsterdamer und ehemaliger United-Torhüter, besitzt nach wie vor ein gutes Verhältnis zu Manchester.

Er betonte bereits, ten Hag keine Steine in den Weg zu legen, sollte dieser den Verein am Ende wirklich verlassen wollen. In diesem Fall würde dennoch eine Ablösesumme in Höhe von vier Millionen Pfund anfallen.