Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

FC Liverpool: Macht ausgerechnet Steven Gerrard das Team von Jürgen Klopp zum Meister?

Premier League>

FC Liverpool: Macht ausgerechnet Steven Gerrard das Team von Jürgen Klopp zum Meister?

Anzeige
Anzeige

Macht Gerrard die Reds zum Meister?

Macht Gerrard die Reds zum Meister?

Der FC Liverpool muss im Titelrennen auf einen Ausrutscher von Manchester City hoffen. Entscheidet ausgerechnet die wohl größte Reds-Legende die Meisterschaft?
Liverpool-Trainer Jürgen Klopp gibt die Chance auf einen möglichen Premier-League-Titel nicht auf. Vor der Partie gegen Southampton hofft der Deutsche auf Schützenhilfe von City-Gegner Aston Villa.
Vincent Wuttke
Vincent Wuttke

Den 27. April 2014 dürfte Steven Gerrard nicht vergessen haben.

Er war seinem Traum, dem FC Liverpool die erste Meisterschaft seit 1990 zu bringen, so nah. Und dann passierte das ganz große Drama. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Drei Spieltage vor Schluss hatten die Reds drei Punkte Vorsprung auf Manchester City und trafen auf den FC Chelsea. Einen Pass von Mamadou Sakho ließ Gerrard als letzter Mann wenige Sekunden vor der Halbzeit beim Stand von 0:0 völlig unbedrängt unter seinem Fuß hindurchlaufen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Als er zum Ball eilen wollte, rutschte er aus und machte Demba Ba den Weg frei. Der Chelsea-Stürmer traf, die Blues gewannen 2:0 und Liverpool verspielte den Titel.

Lesen Sie auch
Petr Cech war jahrelang Stammkeeper bei Chelsea
Premier League
Premier League
vor 12 Std.
Nach Sadio Mané verlässt der nächste Stürmer den FC Liverpool.
Premier League
Premier League
25.06.

Bis zum Karriereende 2017 wurde die größte Liverpool-Legende also nie Meister. Erst 2020 überwand der Verein den Fluch.

Hilft Gerrard Klopp und Liverpool?

Doch nun hat ausgerechnet Gerrard die große Chance zur Wiedergutmachung. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Der 41-Jährige ist mittlerweile Trainer von Aston Villa und trifft mit seinem Team am Sonntag ausgerechnet auf Manchester City. Der Rivale liegt vor dem letzten Spieltag einen Zähler vor den Reds, die auf Wolverhampton treffen und gewinnen müssen.

Natürlich hofft nun der gesamte Verein auf den Mann, der zwischen 1989 und 2015 nur für diesen Klub spielte und seinen Cousin bei der Hillsborough-Katastrophe verlor.

Klopp will Gerrard nicht anrufen

Liverpool-Coach Jürgen Klopp weiß um die besondere Ausgangslage. Er will aber keinen Kontakt aufnehmen: „Es gibt keinen Grund, mit ihm zu sprechen. Wir wissen, dass Villa für Villa gewinnen will. Das ist alles.“

Trotzdem dürfte Gerrard zahlreiche Nachrichten und Anrufe aus dem Lager seines Herzensvereins bekommen. Die Hoffnung in Liverpool ist jedenfalls riesig.

„Es ist möglich, nicht wahrscheinlich, aber möglich. Die haben mehr Druck als wir. Wäre ich an ihrer Stelle, würde ich mich noch nicht wieder als Meister fühlen“, meinte Klopp.

Gerrard bekam Unterstützung von Klopp

Dabei wäre die Mithilfe von Aston Villa beim Titel für Liverpool so etwas wie der persönliche Dank von Gerrard an Klopp. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Steven Gerrard gewann 2005 als Kapitän die Champions League mit Liverpool
Steven Gerrard gewann 2005 als Kapitän die Champions League mit Liverpool

709 Partien absolvierte der Mittelfeldspieler für seinen FC Liverpool. Dabei schoss er 185 Tore und legte 151 weitere auf. Mit seinem Klub gewann der Engländer die Champions League, den UEFA-Cup, den FA Cup und den Ligapokal. Und auch nach der Spielerkarriere machte er in Liverpool seine Anfänge - dank Förderer Klopp.

18 Monate lang durfte sich die Legende im Jugendteam ausprobieren und Erfahrungen sammeln ohne großen Druck. Dann ging er zu den Glasgow Rangers, wurde dort 2021 Meister und ist seit November 2021 bei den Villains angestellt.

Im Herzen dürfte Gerard immer noch Reds-Fan sein und seine Elf am Sonntag mit einer emotionalen Rede davon überzeugen, dass Liverpool unbedingt den Titel holen muss.

Vielleicht wird Gerrard sogar von seinem wohl bittersten Moment der Karriere vom 27. April 2014 erzählen.