Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Trikot-Nummer 26? Chelsea-Ikone John Terry hält Anruf von Kalidou Koulibaly zunächst für Scherz

Premier League>

Trikot-Nummer 26? Chelsea-Ikone John Terry hält Anruf von Kalidou Koulibaly zunächst für Scherz

Anzeige
Anzeige

Koulibaly? Chelsea-Ikone legt Hörer auf

Koulibaly? Chelsea-Ikone legt Hörer auf

Chelsea-Neuzugang Kalidou Koulibaly holt sich vor seiner Ankunft in London die Erlaubnis ein, mit der ehemaligen Rückennummer von John Terry auflaufen zu dürfen – und erwischt die Ikone dabei auf dem falschen Fuß.
Kalidou Koulibaly wechselte im Sommer zum FC Chelsea, wollte aber seine Rücknummer 26 behalten - die einst John Terry trug. Der Innenverteidiger fragte die Klub-Legende deshalb kurzerhand um Erlaubnis.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Kalidou Koulibaly fragte John Terry, ob er dessen ehemalige Rückennummer beim FC Chelsea übernehmen darf – doch die Chelsea-Ikone hielt dies für einen Witz und beendete das Telefonat.

„Am Anfang hat er nicht geglaubt, dass ich es bin. Er dachte, es sei ein Scherz, also legte er den Hörer auf und rief den Teammanager an, um zu fragen, ob ich es wirklich sei“, wird Koulibaly von der Daily Mail zitiert. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Der Abwehrmann fügte hinzu: „Es war sehr wichtig für mich, ihn zu fragen und er gab mir seine Antwort. Ich war glücklich und wollte allen sagen, dass ich ihn vorher gefragt habe, weil ich einer Legende des Vereins gegenüber nicht respektlos sein wollte.“

Der 31 Jahre alte Senegalese vergewisserte sich nach seinem Wechsel zu den Blues, ob er dessen langjährige Rückennummer tragen darf. Koulibaly veröffentlichte via Instagram ein Video, auf dem zu sehen ist, wie er aus einem Auto heraus mit Terry telefoniert.

Koulibaly: „Das Trikot wiegt schwer“

„John, ich wollte dich etwas fragen. Seit du Chelsea verlassen hast, hat kein Spieler mehr das Trikot mit der Nummer 26 getragen. Daher wollte ich dich fragen, ob es okay für dich ist, wenn ich diese Nummer wähle?“, leitete Koulibaly ein, der diese Nummer bereits bei seinem Ex-Verein SSC Neapel trug.

Terry stimmte der Nachfrage sofort zu: „Die 26 ist sehr speziell für mich. Ich schätze es wirklich sehr, dass du mich fragst. Du kannst sie natürlich sehr gerne haben. Ich wünsche dir damit ganz viel Erfolg und es wird mir eine Freude sein, dich damit im Chelsea-Trikot spielen zu sehen.“

„Es ist mir eine Ehre. Aber das Trikot wiegt schwer. Ich werde mein Bestes geben“, versicherte Koulibaly, woraufhin Terry antworte: „Kein Druck, mein Freund. Aber du wirst mit diesem Shirt Titel für Chelsea gewinnen, okay?!“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Zwischen 1998 und 2017 spielte die englische Fußball-Legende an der Stamford Bridge und holte insgesamt 17 Titel. Darunter die Champions League 2012 gegen den FC Bayern.

2017 verließ Terry die Blues und schloss sich für ein Jahr Aston Villa an, ehe er seine Karriere beendete und daraufhin Trainer wurde.