Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Manchester City: "Mehr als außergewöhnlich" - Guardiola schwärmt von Ex-BVB-Star Akanji

Premier League>

Manchester City: "Mehr als außergewöhnlich" - Guardiola schwärmt von Ex-BVB-Star Akanji

Anzeige
Anzeige

Ex-BVB-Profi erobert City im Sturm

Ex-BVB-Profi erobert City im Sturm

Manuel Akanji zählt nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund zu Manchester City bereits zum Stammpersonal. Eine Entwicklung, die überraschend kommt.
Manchester City fährt gegen Wolverhampton einen ungefährdeten 3:0-Sieg ein, bei dem neben Erling Haaland auch Manuel Akanji zu überzeugen wusste. Pep Guardiola zeigt sich vom Ex-Dortmunder begeistert.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Wer hätte das noch vor wenigen Wochen gedacht?

Bei seinem Premier-League-Debüt für Manchester City spielte Manuel Akanji nicht nur über die volle Distanz, sondern avancierte beim 3:0-Erfolg gegen die dezimierten Wolves aus Wolverhampton sogar zu einem der Matchwinner.

Blitzschnell hat sich der Schweizer augenscheinlich bei seinem neuen Spitzenklub akklimatisiert - Stammplatz inklusive! (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Bei Borussia Dortmund auf dem Abstellgleis

Dabei verlief der Start in die neue Saison anders als erhofft.

Vor seinem Wechsel in die höchste englische Spielklasse war der Innenverteidiger bei Borussia Dortmund auf das Abstellgleis geraten, nachdem er mehrfach ein Angebot zur Vertragsverlängerung über den Sommer 2023 hinaus abgelehnt hatte.

In der Folge trieb der BVB die Planungen in der Abwehrzentrale ohne ihn voran.

Erfolgstrainer Pep Guardiola erklärt die Beweggründe für die Verpflichtung von Manuel Akanji. Dieser wechselte etwas überraschend von Borussia Dortmund zu Manchester City.
00:49
Barcelona-Coach Pep Guardiola erklärt überraschende Manuel Akanji-Verpflichtung

Akanji wechselt überraschend zu City

Die Zukunft schien ungewiss. Doch kurz vor Transferschluss unterschrieb der Nationalspieler für knapp 18 Millionen Euro bei den Citizens. Ein überraschender Schritt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Nicht nur, weil Akanji im Jahr 2018 in der Neuen Zürcher Zeitung verraten hatte, dass es sein Wunsch sei, einmal für Manchester United aufzulaufen.

Zumindest der Traum von der Premier League ging für den 27-Jährigen in diesem Sommer in Erfüllung - wenn auch beim Stadtrivalen.

Traumstart bei Manchester City

Nur wenige Tage nach seiner Ankunft in England stand der Ex-BVB-Star bereits in der Startelf des aktuellen EPL-Siegers. Von Anlaufschwierigkeiten keine Spur.

In der Champions-League-Partie gegen den FC Sevilla wirkte der Schweizer bereits bestens integriert und agierte wie ein langjähriger Bestandteil der Erfolgstruppe von Pep Guardiola.

Der Star-Trainer lobte Akanji nach seinem Wechsel zu den Skyblues in höchsten Tönen: „Er ist genau das, was wir brauchen.“ (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Guardiola schwärmt von Ex-BVB-Profi

Auch nach dessen Leistung beim Auswärtserfolg in Wolverhampton zeigte sich der spanische Coach begeistert. „Mehr als außergewöhnlich. Er hat alle Zweikämpfe schon in der Entstehung gewonnen. Er liest das Spiel perfekt“, schwärmte Guardiola auf der Pressekonferenz.

Der 27-Jährige hat also bereits in kürzester Zeit einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Kann Akanji dieses Level dauerhaft bestätigen, wird es schwer für die Konkurrenz, am ehemaligen Dortmunder vorbeizuziehen. Andersfalls ist der Stammplatz sonst auch schnell wieder weg.