Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Haaland ausgebremst! Salah lässt Liverpool gegen City jubeln - Klopp verliert Fassung

Premier League>

Haaland ausgebremst! Salah lässt Liverpool gegen City jubeln - Klopp verliert Fassung

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Liverpool jubelt! Salah schockt City

Mo Salah lässt Jürgen Klopp und den FC Liverpool im Top-Duell mit Manchester City jubeln. Erling Haaland bleibt ohne Treffer. Jürgen Klopp verliert die Fassung.
Mo Salah schoss Liverpool zum Sieg
Mo Salah schoss Liverpool zum Sieg
© Imago
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Mo Salah lässt Jürgen Klopp und den FC Liverpool im Top-Duell mit Manchester City jubeln. Erling Haaland bleibt ohne Treffer. Jürgen Klopp verliert die Fassung.

Mo Salah hat den FC Liverpool im Kracher-Duell mit Manchester City am 11. Spieltag der Premier League zum 1:0-Sieg geschossen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Offensiv-Star erzielte in der 76. Minute den entscheidenden Treffer. Nach einem langen Abstoß von Alisson düpierte Salah Joao Cancelo, der nach einem City-Freistoß als letzter Mann ungeschickt ins Duell ging, und blieb vor Keeper Ederson eiskalt.

Klopp sieht Rot

Jürgen Klopp freute sich zwar über den Sieg, wütete aber auch mehrfach über Schiedsrichter Anthony Taylor. Bereits in der ersten Hälfte ging sein Ausbruch viral, kurz vor dem Spielende kassierte er sogar Rot!

Für ManCity um die ausgebremste Tormaschine Erling Haaland war es die erste Saisonpleite, das Team von Pep Guardiola liegt mit nun 23 Zählern vier Punkte hinter Spitzenreiter Arsenal. Liverpool (13) kletterte mit dem dritten Erfolg der laufenden Spielzeit immerhin auf Rang acht.

{ "placeholderType": "MREC" }

Während vor dem Seitenwechsel besonders der wütende Klopp in Erinnerung blieb, war die zweite Hälfte bisweilen spektakulär. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

In der 50. Minute ließ Mo Salah eine Mega-Chance liegen, ehe City durch Phil Foden vermeintlich in Führung ging. Doch dem Treffer ging ein Foul von Haaland an Fabinho voraus. Daher verweigerte Taylor dem Tor nach Sichten der Videobilder die Anerkennung. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Haalands Torserie gerissen

Kurze Zeit später wiederum verpasste Diogo Jota den ersten Reds-Treffer, auch Elliott ließ eine aussichtsreiche Möglichkeit liegen, ehe Keeper Alisson stark gegen Haaland parierte. Der Ex-BVB-Star war zwar an vielen gefährlichen Aktionen beteiligt, konnte sein Torkonto aber nicht weiter auffüllen.

Bisher hatte der Norweger nur in einem Premier-League-Spiel, in dem er mitwirkte, nicht getroffen. Seine Bilanz von 15 Treffern in zehn Liga-Spielen liest sich aber weiterhin beeindruckend, die Torserie nach zuletzt sieben Premier-League-Partien in Folge mit insgesamt 13 Toren ist aber gerissen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

{ "placeholderType": "MREC" }

City blieb in der Liga erstmals seit Mitte April torlos und kassierte zugleich die erste Niederlage seit Februar.

Haaland von Thiago getroffen

Bitter für Haaland: In einer Aktion wurde er von Thiago fast im empfindlichen Bereich getroffen - ein gefundenes Fressen für viele Twitter-User. „Der einzige Weg, um Haaland zu stoppen“, war beispielsweise zu lesen.

Wenn du hier klickst, siehst du X-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von X dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Wenn du hier klickst, siehst du X-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von X dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Klopp fliegt - Jota verletzt

In der Schlussphase versuchte Klopp, mit einem Dreierwechsel frischen Schwung zu bringen, und durfte prompt jubeln - auch wenn die eingewechselten Henderson, Carvalho und Nunez nicht am Salah-Tor beteiligt waren. Kurz vor dem Ende sorgte der deutsche Trainer dann für den unrühmlichen Höhepunkt.

Ganz bitter: In der Nachspielzeit verletzte sich Diogo Jota bei Liverpool noch.