Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Haalands schlechtestes Spiel aller Zeiten?

Premier League>

Haalands schlechtestes Spiel aller Zeiten?

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Presse schießt sich auf Haaland ein

Manchester City kommt gegen den FC Chelsea nicht über ein Remis hinaus. Torjäger Erling Haaland ist nach seinem enttäuschenden Auftritt frustriert - und muss sich harsche Kritik anhören.
Ex-Man-United-Profi Gary Neville behauptete im Stick-to-Football-Podcast, dass es langweilig sei, Manchester City zuzuschauen, da sie immer gewinnen. Pep Guardiola bedankte sich für das „Kompliment“.
Alexander Kortan
Alexander Kortan

Der Frust nach dem Abpfiff war groß: Superstar Erling Haaland schob nach dem enttäuschenden 1:1 gegen Chelsea eine TV-Kamera genervt beiseite. Der Stürmerstar blieb am Samstag trotz neun Abschlüssen ohne Tor. Das gab es in seiner Manchester-City-Karriere noch nie.

{ "placeholderType": "MREC" }

Nach dem Spiel schoss sich die englische Presse auf den Norweger ein. Die britischen Sun nennt Haalands Auftritt gar “eines seiner schlechtesten Spiele aller Zeiten“ im Trikot der Skyblues. Der Mirror sprach wegen der vielen verpassten Chancen von einem „Nachmittag zum Vergessen“.

Neben seinen verpassten Chancen spricht man in England aber auch über Haalands Wegschieben der Kamera nach Abpfiff. “Es war interessant, ihn am Ende des Spiels mit der Kamera zu sehen, denn die Leute reden davon, dass die Mannschaft gewinnt, und das ist alles, was zählt, aber er wird heute Abend nach Hause gehen – nach einen Nachmittag den er in Manchester wahrscheinlich noch nie hatte. Bei dem er tatsächlich ein paar Chancen verpasst hat“, sagte TV-Experte Jamie Carragher zu der Szene nach dem Spiel

Pep verteidigt Haaland

Rückendeckung erhält der Norweger allerdings von seinem Trainer Pep Guardiola. Der City-Coach sprach nach dem Spiel davon, dass die neun Schüsse Haalands doch eine “gute Statistik“ seien.

{ "placeholderType": "MREC" }

“Wir haben Chancen kreiert, er hatte viele Chancen und im nächsten Spiel wird er wieder treffen“, zeigte sich Pep unbeeindruckt von den vergebenen Möglichkeiten. “Ich selbst habe elf Jahre Fußball Gespielt und elf Tore geschossen. Ein Tor pro Saison. Also bin ich nicht der perfekte Mann um einem Stürmer Tipps zu geben“, fügte Pep mit einem Lächeln hinzu.

Premier League bleibt spannend

Durch den Punktverlust gegen Chelsea bleibt Manchester City nach wie vor nur die Verfolgerroller in der Premier League. Nachdem Liverpool und Arsenal am Wochenende beide einen Dreier einfahren konnten bleibt City derzeit nur Tabellenplatz drei. Der Rückstand auf den Tabellenführer Liverpool beträgt derzeit vier Punkte, allerdings hat City ein Spiel weniger.