Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Nach Bayern-Gerüchten: Jetzt spricht De Zerbi

Premier League>

Nach Bayern-Gerüchten: Jetzt spricht De Zerbi

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Das sagt De Zerbi nach FCB-Gerüchten

Nach den jüngst widerlegten Bayern-Gerüchten spricht Trainer Roberto De Zerbi über seine Zukunftspläne. Der 44-Jährige hält sich alle Optionen offen.
Pep Guardiola schwärmt in den höchsten Tönen von Trainerkollege Roberto De Zerbi von Brighton & Hove Albion - und der steht bekanntlich auch auf dem Zettel des FC Bayern.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Nach den jüngst widerlegten Bayern-Gerüchten spricht Trainer Roberto De Zerbi über seine Zukunftspläne. Der 44-Jährige hält sich alle Optionen offen.

Trainer Roberto de Zerbi hat sich nach den jüngst widerlegten Gerüchten über einen Wechsel zum FC Bayern weiterhin alle Optionen offengelassen.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Im Moment nicht“, sagte der 44-Jährige am Sonntag auf die Frage, ob er sich Gedanken über ein mögliches Engagement bei Bayern, dem FC Chelsea, Manchester United oder Juventus Turin gemacht habe: „Sie können mir glauben oder nicht, Sie können denken, was Sie wollen, aber im Moment ist da nichts.“

Roberto De Zerbi verlässt Brighton
Roberto De Zerbi verlässt Brighton

Er wisse nicht genau, ob er nach seiner Zeit bei Brighton & Hove Albion „drei, vier, fünf Monate zu Hause“ bleibe. Klar sei nur: „Für mich ist das kein Problem. Ich werde arbeiten, verschiedene Spiele, Teams und Trainer studieren. Du musst dir Wissen aneignen, um an der Spitze zu bleiben“, sagte De Zerbi weiter.

Eberl schließt De Zerbi aus

Der Italiener war seit September 2022 Trainer in Brighton. Am vergangenen Samstag gab der Klub die einvernehmliche Trennung von De Zerbi bekannt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bayern-Sportvorstand Max Eberl schloss noch am selben Tag ein Engagement des früheren Coaches von Shakhtar Donezk in München aus.