Anzeige
Anzeige
Anzeige

WWE-Star zum fünften Mal verhaftet

WWE-Star zum fünften Mal verhaftet

WWE-Star Jimmy Uso - aktuell in einer großen Story um Roman Reigns beteiligt - hat zum dritten Mal in zwei Jahren Ärger wegen eines Alkoholvorfalls.
Jimmy Uso ist erneut verhaftet worden
Jimmy Uso ist erneut verhaftet worden
© WWE
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann

Zum dritten innerhalb von zwei Jahren und zum fünften Mal insgesamt hat sich WWE-Star Jimmy Uso eine Verhaftung eingehandelt.

Wenige Tage nach seiner Beteiligung am Hauptsegment der TV-Show Friday Night SmackDown mit Hall of Famer Edge ist der Neffe von Universal Champion Roman Reigns mit über 2 Promille am Steuer erwischt worden.

Lässt WWE einen Mythos verkommen? Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast: Die aktuelle Folge auf SPORT1, SpotifyApple PodcastsDeezer – und überall wo es Podcasts gibt!

Jimmy Uso schon mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt

Wie zuerst das Promi-Portal TMZ berichtete, wurde Uso (bürgerlich: Jonathan Fatu) am Montag in Pensacola, Florida von der Polizei wegen Geschwindigkeitsübertretung und dem Fahren einer roten Ampel gestoppt. Der Verdacht auf eine mutmaßliche Alkoholfahrt erhärtete sich demnach durch mehrere Bluttests (Cousins oder Neffen? So sind Jimmy und Jey Uso mit Roman Reigns verwandt).

Der Zwillingsbruder von Jimmy Uso - die beiden sind Söhne des WWE-Hall-of-Famers Rikishi und Teil der weit verzweigten samoanischen Wrestling-Familie Anoa'i - steht nicht zum ersten Mal mit dem Gesetz in Konflikt: 2019 wurde er verhaftet, weil er sich bei einer Verkehrskontrolle betrunken mit der Polizei anlegte - in dem Fall war Ehefrau Naomi Fahrerin -, im selben Jahr stand er wegen des Vorwurfs einer Alkoholfahrt vor Gericht, wurde aber trotz erdrückend anmutender Beweislast überraschend von einer Jury freigesprochen.

Schon 2011 und 2013 war Uso zweimal festgenommen worden, er hatte zuerst eine Bewährungsstrafe wegen einer Alkoholfahrt bekommen, dann wegen Fahrens trotz entzogenen Führerscheins.

Bei WWE aktuell in großer Story mit Roman Reigns

Jimmy Uso war im Mai nach rund einjähriger Pause wegen einer schweren Knieverletzung in den WWE-Ring zurückgekehrt und ist seitdem Teil einer Story, in der es um Loyalitäts- und Unterordnungsforderungen von Onkel Reigns geht, der aktuell der unumstrittene Topstar von WWE ist.

Nach seiner letzten Verhaftung war Uso einige Monate nicht bei WWE zu sehen, die Promotion soll ihm eine Pause verordnet haben. Wie sie diesmal reagiert, ist noch ungewiss.