Anzeige

AEW verpflichtet bei WWE geflopptes Duo

AEW verpflichtet bei WWE geflopptes Duo

Als Ever-Rise konnten die beiden sich bei WWE nicht durchsetzen, als 2point0 überzeugten sie bei AEW als Gegner von Sting und Darby Allin - und bekommen nun einen festen Vertrag.
2point0 waren die Gegner von Sting (oben) und Darby Allin bei AEW Dynamite
2point0 waren die Gegner von Sting (oben) und Darby Allin bei AEW Dynamite
© All Elite Wrestling
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann
von Martin Hoffmann

Sie gehörten nicht zu den prominentesten Wrestlern, die in diesem Jahr ihren Job bei WWE verloren haben - trotzdem haben sie es nun geschafft, sich einen festen Job beim Hauptrivalen AEW zu verdienen.

Wie Ligaboss Tony Khan in der Nacht zum Freitag via Twitter bekanntgab, hat er das Tag Team 2point0 verpflichtet. Das bei WWE als Ever-Rise antretende Duo aus Matt Lee (ehemals: Matt Martel) und Jeff Parker (Chase Parker) hat seinen Probelauf bei AEW bestanden. Am Mittwoch waren sie die Gegner von Legende Sting und Darby Allin beim spektakulären TV-Comeback des Stingers.

Als Ever-Rise bei WWE erfolglos

Der 37 Jahre alte Lee und der ein Jahr ältere Parker sind seit bald 20 Jahren aktiv, zunächst vor allem in der Heimat Kanada, dann aber auch in der Independent-Szene der USA, wo sie unter anderem zweimal die Tag-Team-Titel der Promotions CHIKARA gehalten hatten.

2016 feierten die beiden ihr WWE-Debüt im NXT-Kader und trafen auf The Revival (nun als FTR Kollegen bei AEW), Anfang 2019 waren die beiden fest verpflichtet worden.

Als Ever-Rise traten die beiden vor allem bei NXT und der Cruiserweight-Show 205 Live an, den einzigen Auftritt bei RAW absolvierten sie im April 2020 als Gegner der damals als Tag Team antretenden Cedric Alexander und Ricochet, es war die Endphase der Zeit von Paul Heyman als Kreativdirektor von RAW kurz vor seiner Ausbootung knapp einen Monat später.

Eine tragende Rolle bekamen Ever-Rise letztlich auch bei NXT nicht, wo sie fast jedes TV-Match verloren.

Gelungener Neustart als 2point0 bei AEW

Weil für die beiden als NXT-Wrestler nur eine 30- anstelle einer 90-tägigen Nichtantrittsklausel galt, durften sie schon Anfang August bei AEW antreten.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die beiden bestritten eine Reihe von Matches bei den Webshows Dark und Dark: Elevation, aber auch zwei Kämpfe bei Dynamite. Vor dem Kampf gegen Sting und Allin waren sie zusammen mit der 22 Jahre alten Verheißung Daniel Garcia auch schon gegen Allin, Jon Moxley und Eddie Kingston im Ring gestanden.

Khan war offensichtlich überzeugt von dem, was die beiden Veteranen boten - und die Belohnung dafür findet auch ein bekannter Landsmann von 2point0 so erfreulich wie exemplarisch für die oft unterschätzte Kunst, im Ring andere statt sich selbst gut aussehen zu lassen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

“Wenn sie sagen: ‘Wir brauchen euch dafür, dass ihr jemanden over bringt’, dann sagt ihr ‘Ja, Sir’, tut das und macht dabei einen tollen Job”, kommentierte der frühere WWE- und WCW-Star Lance Storm die Verpflichtung.

Wissenswertes zum Thema Wrestling: