Anzeige

Mit 48: Ex-WWE-Wrestler unbemerkt verstorben

Mit 48: Ex-WWE-Wrestler unbemerkt verstorben

Ryan Sakoda, Ex-WWE-Wrestler und Weggefährte von Superstar John Cena, ist tot. Wie erst jetzt bekannt wird, starb er schon Anfang September mit nur 48 Jahren.
Ryan Sakoda stand bei WWE und anderen Ligen mehrfach mit John Cena im Ring
© WWE Network

Trauer um einen Weggefährten von Wrestling-Superstar John Cena: Wie erst jetzt durch eine Traueranzeige seiner Hinterbliebenen bekannt wurde, ist der frühere WWE-Kämpfer Ryan Sakoda am 2. September verstorben.

Der japanischstämmige Sakoda war als Wrestler und Trainer jahrelang ein Aktivposten der kalifornischen Independent-Szene, in der er viel mit den damaligen Regionalgrößen Samoa Joe und Frankie Kazarian zu tun hatte - und wo damals auch Cena als „The Prototype“ seine ersten Schritte im Ring gemacht hatte.

Ryan Sakoda traf im Ring mehrfach auf John Cena

Sakoda stand mehrfach mit Cena im Ring, im Independent-Bereich (UPW, APW) und auch bei WWE, wo Sakoda zwischen 2003 und 2004 aktiv war.

Sakoda war bei der Show SmackDown Teil der an die japanische Yakuza-Mafia erinnernde Gruppierung Kyo Dai mit Yoshihiro Tajiri und Akio, dem späteren Jimmy Wang Yang.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Sakodas aktive Karriere endete anscheinend 2007, 2016 kam er ein weiteres Mal in die Schlagzeilen, als er Teil der erfolglosen Sammelklage zahlreicher Wrestler war, die WWE für die Folgeschäden ihrer im Ring erlittenen Kopfverletzungen verantwortlich machten.

Die Todesursache Sakodas ist unbekannt, er wurde nur 48 Jahre alt.

Wissenswertes zum Thema Wrestling: