Anzeige
Home>Leichtathletik>Leichtathletik-WM>

Parsons über 5000 m chancenlos - Ingebrigtsen holt Gold

Leichtathletik-WM>

Parsons über 5000 m chancenlos - Ingebrigtsen holt Gold

Anzeige
Anzeige

Parsons über 5000 m chancenlos

Parsons über 5000 m chancenlos

Der deutsche Vizemeister Sam Parsons hat bei der Leichtathletik-WM den 15. und damit letzten Platz im Finale über 5000 m belegt.
Sam Parsons wird 15. im 5000-m-Finale
Sam Parsons wird 15. im 5000-m-Finale
© AFP/GETTYIMAGES/SID/HANNAH PETERS
SID
SID
von SID

Der deutsche Vizemeister Sam Parsons (Frankfurt) hat bei der Leichtathletik-WM in Eugene den 15. und damit letzten Platz im Finale über 5000 m belegt.

Der in den USA geborene 28-Jährige, für den die Endlauf-Teilnahme bereits ein großer Erfolg war, hatte beim Sieg des Norwegers Jakob Ingebrigtsen keine Chance und kam abgeschlagen in 13:45,89 Minuten ins Ziel.

Europarekordler Ingebrigtsen, Olympiasieger über 1500 m, siegte nach einem fulminanten Endspurt sicher in 13:09,24 Minuten vor dem Kenianer Jacob Krop (13:09,98) und Oscar Chelimo aus Uganda (13:10,20). Ingebrigtsen hatte über 1500 m Silber geholt.

Weltrekordler und Olympiasieger Joshua Cheptegei (Uganda), der in Eugene die 10.000 m gewonnen hatte, wurde nur Neunter. Titelverteidiger Selemon Barega (Äthiopien) landete auf Platz zwölf.

Parsons war mit einer mutigen Vorstellung und 13:24,50 Minuten im Vorlauf ins Finale vorgestoßen. Ausgeschieden waren hingegen der deutsche Meister Mohamed Mohumed (Dortmund) und Maximilian Thorwirth (Düsseldorf).