Anzeige
Home>Motorsport>Formel 1>

Formel 1: Personeller Coup! McLaren holt Experten vom FC Chelsea!

Formel 1>

Formel 1: Personeller Coup! McLaren holt Experten vom FC Chelsea!

Anzeige
Anzeige

F1-Team wildert bei Chelsea

F1-Team wildert bei Chelsea

McLaren Racing gelingt ein personeller Coup. Der Formel-1-Rennstall schnappt sich einen wichtigen Mitarbeiter des FC Chelsea.
Chelsea hat mit Todd Boehly seit Monaten einen neuen Boss, der im Verein für eine Menge Unruhe sorgt.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

McLaren Racing ist ein personeller Coup gelungen.

Das Formel-1-Team hat Steve Atkins, den Pressechef des FC Chelsea, für sich gewinnen können. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

„Wir freuen uns sehr, Steve als unseren neuen Chief Communications Officer im Führungsteam von McLaren Racing begrüßen zu dürfen“, erläuterte CEO Zak Brown die Personalie. Der ehemalige Blues-Direktor für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit gilt als wichtiger Baustein für die Zukunft.

„Kommunikation war noch nie so wichtig wie jetzt, da wir unsere ehrgeizigen Wachstumspläne verwirklichen wollen. Steve ist eine fantastische Führungspersönlichkeit und bringt eine Fülle von Kommunikationserfahrungen aus dem Sport und der Regierung mit, die sich als unschätzbar erweisen werden, wenn es darum geht, uns bei der Maximierung von Chancen und der Bewältigung aller Herausforderungen zu unterstützen“, so Brown weiter.

McLaren verpflichtet Chelsea-Pressechef

Auch Atkins selbst fiebert seiner neuen Aufgabe entgegen. „Ich freue mich sehr, die Position des Chief Communications Officer bei McLaren Racing zu übernehmen, einer globalen Marke mit einem einzigartigen Erbe und herausragenden Grundwerten.“

Beim FC Chelsea wurde Atkins von dem neuen Teambesitzer Boehly mit warmen Worten verabschiedet. „Im Namen des gesamten Vereins möchten wir Steve für sein 14-jähriges Engagement für den Chelsea F.C. danken. Wir haben seinen Rat und seine Unterstützung sehr geschätzt und werden seine Erfahrung und sein Wissen in den nächsten Monaten weiter nutzen.“

Atkins, der in den vergangenen 14 Jahren in verschiedenen Positionen im Bereich Kommunikation für den Verein tätig war, gilt als ein echter Fachmann in seinem Metier.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de