Home>Motorsport>Formel 1>

Einstieg in die Formel 1? FIA-Boss mit Angebot an Andretti

Formel 1>

Einstieg in die Formel 1? FIA-Boss mit Angebot an Andretti

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

FIA-Boss mit Angebot an Andretti

Andretti Cadillac möchte gerne Teil der Formel 1 werden. Nun unterbreitet der Präsident der FIA dem US-Team einen neuen Vorschlag, um den Wunsch zu erfüllen.
Gleich drei Teams stehen in der aktuellen Formel-1-Saison ohne Punkte da. Deshalb soll offenbar über eine Veränderung des Punktesystems gesprochen werden.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Andretti Cadillac möchte gerne Teil der Formel 1 werden. Nun unterbreitet der Präsident der FIA dem US-Team einen neuen Vorschlag, um den Wunsch zu erfüllen.

Nach dem geplatzten Formel-1-Einstieg von Andretti Cadillac könnte es nun doch Bewegung bei dem Thema geben. FIA-Präsident Mohamed bin Sulayem hat dem US-amerikanischen Team eine neue Tür geöffnet.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich würde ihnen raten, ein anderes Team zu kaufen und nicht als elftes Team dazu zu kommen“, sagte er im Rahmen des Monaco-Rennens zur Nachrichtenagentur Reuters und ergänzte: „Was ist besser? Elf Teams als Nummer zu haben oder zehn und sie sind stark?“

Dabei äußerte der 62-Jährige auch Kritik an den aktuellen F1-Rennställen. „Ohne Namen zu nennen, gibt es Teams, die zu kämpfen haben. Sie haben Probleme mit der Leistung und sogar mit dem Management“, meinte er.

F1-Boss schießt gegen Andretti

Darüber hinaus machte sich bin Sulayem erneut stark dafür, dass das Feld in der Formel 1 größer sein müsste. Doch es soll dabei nicht nur um „nicht irgendwelche Mannschaften“ gehen, sondern „die richtigen Teams“. Schließlich gehe es um die notwendige Qualität.

{ "placeholderType": "MREC" }

Für einen möglichen Einstieg hat er auch schon jemanden im Auge. „Wenn jemand wie GM mit einem eigenen Motor in die Formel 1 kommt, stellen Sie sich die Auswirkungen vor“, schwärmte der FIA-Chef.

Dieser Vorschlag dürfte auch ein Wink in Richtung der Formel-1-Besitzer gewesen sein, die Andretti bereits vorgeschlagen haben, sich 2028 erneut zu bewerben, wenn GM bereit ist, ein Werksmotor zu liefern.

Ob es letztlich dazukommen wird, ist jedoch fraglich. Laut einem Bericht von motorsport-total.com ist es im Rahmen von Grand Prix in Miami zu einem verbalen Schlagabtausch zwischen Mario Andretti und Liberty-Boss Greg Maffei gekommen. Dabei soll der Chef vom Formel-1-Eigentümer in Richtung Andretti gesagt haben: „Mario, ich werde alles in meiner Macht Stehende unternehmen, damit Michael nie in die Formel 1 einsteigen kann!“