Anzeige
Home>Motorsport>WRC>

Nach 20 Jahren: Loeb gibt Comeback bei Rallye Kenia

WRC>

Nach 20 Jahren: Loeb gibt Comeback bei Rallye Kenia

Anzeige
Anzeige

Nach 20 Jahren: Loeb gibt Comeback

Nach 20 Jahren: Loeb gibt Comeback

Rekord-Weltmeister Sebastien Loeb geht erstmals seit 20 Jahren wieder bei der Rallye Kenia an den Start.
Sebastien Loeb nimmt an der Rallye Kenia teil
Sebastien Loeb nimmt an der Rallye Kenia teil
© AFP/SID/MIGUEL RIOPA
SID
SID
von SID

Rekord-Weltmeister Sebastien Loeb geht erstmals seit 20 Jahren wieder bei der Rallye Kenia an den Start. Das gab sein Team M-Sport Ford am Freitag bekannt.

Zuletzt hatte bereits Loebs französischer Landsmann und Titelverteidiger Sebastien Ogier (Toyota) seine Teilnahme bestätigt. Beide fahren nur als Teilzeitkräfte in der WM.

"Kenia ist erstaunlich", sagte Loeb, "2002 war die Rallye ganz anders. Die längste Etappe war 120 km lang, und wir hatten alle einen Helikopter über dem Auto, der uns den Wildtieren ankündigte, denen wir uns näherten", erzählte der Elsässer.

Loeb war 2002 am Steuer eines Citroën bei der Safari Rallye Kenia Fünfter geworden, danach gehörte der Lauf bis 2021 nicht zum WM-Kalender. Im Vorjahr gewann Ogier bei der Rückkehr nach Afrika.

Der neunmalige Champion Loeb geht vom 23. bis 26. Juni mit Beifahrerin Isabelle Galmich an den Start. Gemeinsam hatte das Duo im Januar die Rallye Monte Carlo gewonnen. Zuletzt war Loeb (48) in Portugal nach zwei Renntagen ausgestiegen.

MEHR DAZU