Anzeige
Home>Radsport>

Strohhut statt Helm! Rad-Profi Xavier Canellas wegen kurioser Aktion disqualifiziert

Radsport>

Strohhut statt Helm! Rad-Profi Xavier Canellas wegen kurioser Aktion disqualifiziert

Anzeige
Anzeige

Radprofi wegen Strohhut disqualifiziert

Radprofi wegen Strohhut disqualifiziert

Bei der Portugal-Rundfahrt wird ein spanischer Fahrer ausgeschlossen. Der Grund dafür ist kurios.
Xavier Canellas musste die Portugal-Rundfahrt frühzeitig beenden
Xavier Canellas musste die Portugal-Rundfahrt frühzeitig beenden
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bitteres Aus für Xavier Canellas!

Der spanische Rad-Profi der Mannschaft Java Kiwi Atlántico musste nach der dritten Etappe der Portugal-Rundfahrt die Heimreise antreten.

Das entschied die Rennleitung, die ihn wegen eines Regelverstoßes disqualifizierte. Doch was war passiert?

Auf der schweren Bergetappe konnte der 25-Jährige dem Tempo nicht mehr folgen und kam mit einem Rückstand von über einer halben Stunde ins Ziel.

Canellas erlaubt sich Scherz mit Strohhut

Dabei rieben sich aber alle Anwesenden verwundert die Augen, denn Canellas hatte zu dem Zeitpunkt keinen Helm mehr auf, sondern einen Strohhut.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Während viele Fans diese Aktion lustig fanden, verstanden die Organisatoren wenig Spaß.

Schließlich ist in den Regeln verankert, dass die Fahrer aus Sicherheitsgründen über das gesamte Rennen einen Helm tragen müssen. Es folgte daher die Disqualifikation.

Es ist ein unschönes Ende für den Spanier, nachdem er zuletzt mit einem dritten Platz beim prestigeträchtigen Eintagesrennen Prueba Villafranca de Ordizia für Furore gesorgt hatte.

MEHR DAZU