Sportwetten Bonus: Die besten Angebote im Vergleich

Sportwetten Bonus: Die besten Angebote im Vergleich

Jeder Wettanbieter hat einen Bonus für neue Kunden auf Lager, doch die Angebote unterscheiden sich gravierend: Wir zeigen dir, welcher Wettanbieter Bonus 2022 der beste ist und worauf du achten musst.
Sportwetten Bonus: Die besten Angebote im Vergleich
Sportwetten Bonus: Die besten Angebote im Vergleich
© 602Cloud Stock/shutterstock
. SPORT1
. SPORT1

Jeder Wettanbieter hat einen Bonus für neue Kunden auf Lager, doch die Angebote unterscheiden sich gravierend: Wir zeigen dir, welcher Wettanbieter Bonus 2022 der beste ist und worauf du achten musst.

Welcher Wettanbieter hat den besten Bonus?

1. Bet365 Bonus: Der beste Wettbonus in Deutschland - fair & transparent

Bet365 ist 2022 der Buchmacher mit dem besten Sportwetten Bonus - das verwundert kaum, schließlich führen die Briten auch unser Ranking im Wettanbieter-Vergleich an. Neue Kunden erhalten derzeit beim Branchenprimus einen Bonus von 100% bis zu 100€. Damit reißt bet365 zwar keine Bäume aus, denn andere Anbieter locken teilweise mit noch höheren maximalen Bonussummen, doch die Bedingungen zum Freispielen des Bonusgeldes sind bei Bet365 niedriger als bei der Konkurrenz. Um den Bonus zu aktivieren, reicht bereits eine Mindesteinzahlung von 5€, die Mindestquote liegt bei nur 1.20: Niedriger geht es auf dem deutschen Markt nicht!

2. ADMIRALBET Bonus: 100% bis 200€

Beim österreichischen Sportwettenanbieter ADMIRALBET erwartet Neukunden ein Bonus mit einem unüblich hohem Maximalbetrag: Nach einer Mindesteinzahlung von 20€ erhält man einen Einzahlungsbonus von 100% bis 200€. ADMIRALBET hat den Bonus allerdings an recht straffe Bedingungen geknüpft: Um ihn freizuspielen, muss dieser sowie der Einzahlungsbetrag 5x zu einer Mindestquote von 2.00 umgesetzt werden. Dafür hat man allerdings 90 Tage Zeit und muss nichts überstürzen.

3. 888sport Bonus: 100% bis 100€, aber mit Extra-Hürde

Der derzeitige Neukundenbonus von 888sport ist sozusagen der kleine Bruder von bet365. Auch 888 verdoppelt die Einzahlung bis 100€. Allerdings mit zwei Unterschieden: Um den Bonus überhaupt zu erhalten, muss die Einzahlung zwei Mal in Wetten mit einer Mindestquote von 1.50 investiert werden, bevor der Bonusbetrag übertragen wird - dabei spielt keine Rolle, ob dies am Stück oder in kleineren Einzelwetten geschieht.

Wenn der Bonus dann beim Kunden gelandet ist und er ihn sich auszahlen lassen will, ist dies erst möglich, nachdem der Einzahlungsbetrag fünf Mal zu einer Mindestquote von 1.50 umgesetzt wurde. Damit geht das Angebot grundsätzlich in Ordnung, kommt aber aufgrund des nötigen Freispielens vor dem Erhalt und der leicht höheren Mindestquote nicht an den bet365 Bonus heran.

Was ist ein Sportwetten-Bonus?

Grundsätzlich lässt sich ein Sportwetten Bonus als ein zusätzliches Guthaben beschreiben, welches die Wettanbieter Neu- aber auch teilweise Bestandskunden gewähren. Die bekannteste Form des Wettbonus ist zweifelsohne der Einzahlungsbonus. Buchmacher geben Neukunden mit einer aufgestockten Einzahlung die Möglichkeit, erste Erfahrungen zu sammeln, ohne große Verluste hinnehmen zu müssen. Ganz selten gibt es auch Gratiswetten ohne Einzahlung, für die gar kein eigenes Geld nötig ist. Dies ist aber die absolute Ausnahme.

Die Wettbonus-Arten im Überblick

Prinzipiell gibt es vier Bonusarten, die für deutsche Kunden relevant sind - alle mit Vor- und Nachteilen. Allen gemein ist, dass der jeweilige Anbieter durch das Kleingedruckte versucht, die Auszahlung möglichst schwer zu machen, indem das Bonusguthaben noch mehrmals investiert werden muss. Die wichtigsten Wettbonus-Arten sind:

  • Gratiswetten
  • Einzahlungsbonus
  • Risikofreie Wetten
  • Mobiler Bonus

Gratiswetten

Die Gratiswette (auch Freiwette bzw. Free Bet) ist die beliebteste Form des Neukundenbonus. Kaum verwunderlich, denn der Kunde bekommt vom Wettanbieter einen bestimmten Betrag auf sein Nutzerkonto gezahlt, den er für Wetten auf der Plattform einsetzen kann. Der Wettanbieter übernimmt also den Einsatz, so dass komplett ohne Risiko eine Wette platziert werden kann. Sollte die Wette gewinnen, erhält der Kunde den Nettogewinn ausgezahlt.

Beispiel für die Gratiswette

  1. Du registrierst dich bei einem Wettanbieter, wofür du eine 10€ Gratiswette erhältst.
  2. Du setzt die 10€ für ein Fußballspiel mit einer Quote von 3,00 ein.
  3. Dein Tipp gewinnt, du erhältst also den Nettogewinn.

Nettogewinn:

10€ Wetteinsatz x Quote 3.00= 30€ Gewinn minus 10€ Wetteinsatz

Du erhältst somit einen Nettogewinn von 20€, da der Buchmacher den Betrag der Gratiswette von deinem Gewinn abzieht.

Wir haben eine Liste der aktuellen Gratiswetten für den deutschen Markt zusammengestellt.

Einzahlbonus

Die überwältigende Mehrheit der Buchmacher hat als Neukundenbonus einen Einzahlungsbonus im Angebot. In der Regel verdoppelt der Wettanbieter die erste Einzahlung bis maximal 100€, manchmal schert ein Anbieter aus und hat entweder einen höheren Maximalbetrag auf Lager oder gibt sogar 150% auf die Einzahlung. Grundsätzlich gilt aber: Bevor du dir das Bonusguthaben auszahlen kannst, musst du die Umsatzbedingungen erfüllen.

Beispiel Einzahlungsbonus

  1. Du registrierst dich bei einem Wettanbieter, der einen Einzahlungsbonus von 100% anbietet.
  2. Du zahlst 100€ ein und erhältst weitere 100€ als Bonus. (Prinzipiell sind immer auch geringere Einzahlungen möglich, der Bonus beträgt in dem Fall immer 100% deiner Einzahlung.)
  3. Mit deinem Guthaben von 200€ kannst du nun Wetten platzieren.
  4. Sobald du die Umsatzbedingungen erfüllt hast, kannst du dir deinen Bonus von 100€ auszahlen lassen.

Risikofreie Wetten

Risikofreie Wetten (oder Cash-Back-Wetten) sind vor allem bei neueren Wettanbietern ein beliebtes Mittel, um für Aufmerksamkeit zu sorgen - verbunden mit griffigen Namen wie „Fette Wette“. Das Prinzip ist recht einfach: Wenn die erste Wette nach der Einzahlung verliert, gibt der Wettanbieter eine Gutschrift in Form einer Gratiswette in Höhe des Wetteinsatzes.

Wichtig zu wissen: Gewinnt diese risikofreie zweite Wette, kannst du dir den Gewinn aus der risikofreien Wette nicht einfach so auszahlen lassen. Prinzipiell gilt: Der Einsatz der Gratiswette wird wieder abgezogen, nur der Gewinn wandert in das Kundenkonto. Übrigens: Wer beide Wetten verliert, steht mit leeren Händen da.

Beispiel risikofreie Wette:

  1. Der Buchmacher bietet eine risikofreie Wette mit einem Maximaleinsatz von 100€ an.
  2. Du setzt 100€ auf eine Basketball-Wette.
  3. Wenn die Wette verliert, stellt der Wettanbieter eine Gratiswette im Wert von 100€ zur Verfügung.
  4. Wenn die Wette gewinnt, wird der Gewinn der risikofreien Wette als Bonusguthaben gutgeschrieben und muss nun noch freigespielt werden, bevor es an die Einzahlung geht.

Beispiele für Cashback-Bonus-Angebote sind bwin mit der Joker-Wette und BildBet mit der Fetten Wette:


Mobiler Bonus

Viele Wettanbieter bietetn inzwischen auch mobile Apps an. Hier kommt der mobile Bonus ins Spiel. Diesen besonderen Bonus erhältst du nur, wenn du deine Wette über die App des Wettanbieter abgibst.

Beispiel mobiler Bonus:

Ein Wettanbieter möchte Wettfans seine Sportwetten App schmackhaft haben. Aus diesem Grund bietet er Kunden, die sich über die Smartphone App registrieren einen mobilen Bonus in Form einer 5€ Free Bet an. Leider finden wir derzeit keinen Anbieter, der diese Form des Sportwetten-Bonus im Programm hat.

Welche Bonusbedingungen muss ich beachten?

Die meisten Wettinteressierten dürften dem Trugschluss erliegen, dass der beste Wettbonus immer derjenige ist, bei dem es am meisten zu holen gibt: Wirklich entscheidend bei der Qualität eines Bonus sind aber eindeutig die Umsatzbedingungen. Neben Mindestquote und Gültigkeitsdauer legen Buchmacher ebenfalls fest, wie oft du den Sportwettenbonus umgesetzt haben musst, bevor er wirklich dem Kunden gehört. Hier gibt es große Unterschiede, die von einem dreifachen bis zu einem fünfzehnfachen Freispielen reichen.

Grundsätzlich legt jeder Buchmacher die Bonusbedingungen anders fest. Es gilt also, genau hinzuschauen, um die Bonusangebote wirklich vergleichen zu können.

Wir haben für dich die wichtigsten Punkte der Bonusbedingungen zusammengefasst, die du bei der Auswahl deines Sportwettenbonus berücksichtigen solltest.

  • Umsatzbedingungen
  • Gültigkeitsdauer
  • Mindestquote

Umsatzbedingungen

Das Umsetzen oder Freispielen des Bonusbetrages gehört bei jedem Sportwetten-Bonus dazu: Nur wer mehrmals einen bestimmten Betrag zu einer bestimmten Quote erfolgreich in Wetten investiert hat, kann den gutgeschriebenen Betrag auszahlen. Der Buchmacher will auf diese Weise zu relativ riskanten Wetten verleiten und im Idealfall sehen, dass der Kunde Einzahlung und Bonus auf dem langen Weg zur Auszahlung noch verspielt.

Ein entscheidender Unterschied ist, was für den Umsatz zählt. Bei manchen Buchmachern muss nur der Einzahlungsbetrag mehrmals investiert werden, bei anderen gilt dies sowohl für Einzahlung als auch den erhaltenen Bonus. Der Unterschied zeigt sich in unseren Beispiel sehr deutlich:

Beispiele Umsatzbedingungen

1. Bonusguthaben als Umsatzbedingung:

Voraussetzungen: Einzahlungsbonus 100%, Einzahlungsbetrag: 100€

Mit den Voraussetzungen hat der Kunde nach der Einzahlung ein Wettguthaben von 200€ (100€ Einzahlung + 100€ Wettbonus). Wenn der Wettanbieter nun als Umsatzbedingung den 5-fachen Bonus festlegt, musst man mindestens 500€ einsetzen, bis eine Auszahlung des Bonusbetrages möglich ist.

2. Einzahlung + Bonus als Umsatzbedingung

Voraussetzungen: Einzahlungsbonus 100%, dein Einzahlungsbetrag: 100€

Mit den Voraussetzungen hat der Kunde nach der Einzahlung, genau wie im ersten Beispiel, ein Wettguthaben von 200€ (100€ Einzahlung + 100€ Wettbonus). Bei diesem Beispiel hat der Wettanbieter als Umsatzbedingung allerdings das 5-fache der Einzahlung + Bonus festgelegt. In diesem Fall müssen also Wetten im Wert von 1000€ abgegeben werden, bevor der Wettbonus ausgezahlt werden kann.

Gültigkeitsdauer

Bei den Bonusbedingungen muss ebenfalls die Gültigkeitsdauer beachtet werden, da der Bonus nach einer gewissen Zeit abläuft. Anders gesagt: Um den Wettbonus nicht zu verlieren, müssen die Bonusbedingungen in einem bestimmten Zeitraum erfüllt worden sein. Der Bonuszeitraum liegt bei den meisten Buchmachern zwischen sieben und 90 Tagen. Je länger die Gültigkeitsdauer, desto besser.

Mindestquote

Neben der Umsatzbedingung und der Gültigkeitsdauer ist auch die Mindestquote ein wichtiger Faktor, schließlich entscheidet er maßgeblich darüber, ob der Kunde den Bonusbetrag auch wirklich mit nach Hause nimmt. Wenn der Wettanbieter eine hohe Mindestquote fordert, bedeutet dies ein gewisses Risiko: Je höher die Quote auf ein Ereignis, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass es auch eintrifft. Kunden können zwar auch immer zu niedrigen Quoten wetten, müssen aber damit leben, dass solche Wetten dann nicht zur Erfüllung der Umsatzbedingungen beitragen.

Die Mindestquoten in den Bonusbedingungen der Wettanbieter reichen von 1.20 bis etwa 2.00. Hier gilt: Je geringer die Mindestquote, desto einfacher sind die Bonusbedingungen zu erfüllen.

Wie finde ich den besten Wettbonus 2022?

Es lässt sich nicht pauschal sagen, welcher der beste Wettbonus ist. Der Bonus sollte so lukrativ wie möglich sein, allerdings müssen auch die Bonusbedingungen stimmen. Während sich für Einsteiger eher Bonusangebote mit transparenten und gut erreichbaren Bonusbedingungen eignen, können erfahrene Wettfans durchaus auch auf höhere Wettboni schielen. Der wichtigste Punkt ist in unseren Augen jedenfalls immer eine geringe Mindestquote beim Freispielen des Bonusbetrages, weshalb wir den bet365 Bonus bevorzugen.

Gibt es ein Sportwetten-Bonus-Angebot auch für Bestandskunden?

Ein Wettbonus für Bestandskunden ist grundsätzlich selten und beileibe nichts, was regelmäßig ins Postfach flattert. Immerhin: Die großen Wettanbieter haben für Kunden, die lange nicht mehr eingeloggt waren, gegentlich eine Freebet im Programm, die allerdings kaum eine Höhe von fünf Euro überschreitet.

Unser Fazit zum Sportwetten Bonus Vergleich 2022

Es gibt unzählige Bonusangebote auf dem deutschen Markt und die Bonushöhe ist nicht allew - insbesondere beim Kleingedruckten trennt sich die Spreu vom Weizen. Anders ausgedrückt: Zwar geben alle Wettanbieter einen Bonus für Neukunden, aber wenn sich der Kunde dann auf den Weg zur Auszahlung macht, werden Knüppel in die Beine geworfen - im Grunde unterscheidet sich nur dessen Größe von Buchmacher zu Buchmacher.

Ganz grundsätzlichlich ist der Bonus nicht alles und sollte schon gar nicht als alleiniger Maßstab dienen, wenn man sich für einen neuen Wettanbieter entscheidet. Viel wichtiger sind jene Faktoren, mit denen der Kunde tagtäglich konfrontiert ist: Die Quoten und das Wettangebot. Dass man dabei noch die Chance auf etwas Extrageld bekommt - umso besser.

Expertentipps zum Wettbonus Vergleich:

  1. Lass dich nicht vom Bonus blenden, bevor du dich bei einem Buchmacher registrierst!
  2. Beachte verschiedene Bonustypen!
  3. Lies dir unbedingt die Bonusbedingungen durch!
  4. Versuche nicht, den Bonus auf Biegen und Brechen freizuspielen, nur um die Mindestquote zu erfüllen!