Anzeige

Zverev fordert Respekt für Djokovic

Zverev fordert Respekt für Djokovic

Alexander Zverev schießt sich mit einer beeindruckenden Leistung ins Endspiel der ATP Finals - und stimmt eine Hymne auf den unterlegenen Novak Djokovic an.
Alexander Zverev holt sich seinen nächsten Turniersieg. Im Anschluss des Matches richtet der 24-Jährige eine kleine Liebesbotschaft an seine neue Freundin Sophia Thomalla.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Beeindruckende Leistung von Alexander Zverev! (NEWS: Alles zum Tennis)

Der Tennis-Olympiasieger hat bei den ATP Finals in Turin mit dem nächsten Coup gegen Novak Djokovic das Endspiel erreicht. In der hochklassigen Neuauflage des Olympia-Halbfinales von Tokio gewann der Hamburger gegen den Weltranglistenersten aus Serbien mit 7:6 (7:4), 4:6, 6:3.

Nun hat der 24-Jährige beim Saisonfinale der besten Tennisprofis des Jahres seinen zweiten Titel nach 2018 im Visier und kann der erfolgreichsten Saison seiner Karriere die Krone aufsetzen. Allerdings bekommt er es dort wieder mit seinem Angstgegner zu tun. Für den perfekten Jahresabschluss muss der Olympiasieger den russischen Titelverteidiger Daniil Medwedew bezwingen. (ATP Finals, Zverev vs. Medwedew heute ab 14 Uhr im LIVETICKER)

„Es war ein fantastisches Match. Wir haben fünfmal in diesem Jahr gegeneinander gespielt, jedes Mal war es ein großartiger Kampf“, sagte Zverev nach dem Sieg und holte zu einer Lobeshymne auf Djokovic aus: „Niemand auf der Welt verdient so viel Respekt wie Novak. Er ist der beste Spieler der Geschichte, das vergessen die Leute manchmal.“

Zverev steht vor „großartigem Finale“

Doch sogleich blickte er einem „großartigen Finale“ entgegen. Bereits in der Vorrunde von Turin hatte der Weltranglistendritte gegen den einen Platz besser klassierten Medwedew gespielt.

Der US-Open-Champion hatte am Dienstag knapp im Tiebreak des dritten Satzes gesiegt und den fünften Sieg in Folge über den Hamburger eingefahren. „Er ist ein Grand-Slam-Sieger, ich bin Olympiasieger“, sagte Zverev: „Das werden wir beide morgen zeigen wollen.“

Für Zverev war es am Samstagabend im fünften Duell mit dem serbischen Ausnahmespieler Djokovic in diesem Jahr der zweite Erfolg, bei den vier wichtigsten Hartplatzevents kreuzten sich ihre Wege. (Kalender der ATP-Saison 2021)

Bei den Australian Open - bei denen Djokovic in diesem Jahr wegen seines Impfstatusses vor einer ungewissen Situation steht - und den US Open behielt Djokovic die Oberhand, dafür gelang dem 24-jährigen Deutschen auf dem Weg zur Goldmedaille in Tokio der Überraschungssieg, mit dem er Djokovics Traum vom Golden Slam zerplatzen ließ.

Das Halbfinale in Turin hatte deshalb einiges versprochen, auch der Weltranglistenerste Djokovic erwartete ein weiteres hochklassiges Duell. „Es wird ein Kampf, sowohl physisch als auch mental“, sagte der 20-malige Major-Sieger im Vorfeld - und er sollte Recht behalten. (die ATP-Weltrangliste)

Hochklassiges Match zwischen Djokovic und Zverev

Beide Spieler servierten hervorragend, lange Ballwechsel kamen zunächst kaum zustande. Das änderte sich erst gegen Ende des ersten Satzes. Eine fantastische Rally mit dem besseren Ende für den Serben quittierten die rund 7000 Fans mit frenetischem Jubel. Ein hochklassiges Match nahm Fahrt auf - und beide Spieler kamen auf einmal auch zu Chancen.

Erst wehrte Zverev bei eigenem Aufschlag einen Satzball eiskalt ab, konnte anschließend aber zwei Breakmöglichkeiten nicht nutzen. Im Tiebreak zeigte dann Djokovic mit einem Doppelfehler Nerven, Zverev schnappte sich kurz darauf die Führung - verdient, weil er der mutigere Spieler war.

Auch im zweiten Satz war der deutsche Topspieler zunächst bissiger und setzte den Favoriten weiter unter Druck. Djokovic konnte sich aber immer wieder stark aus der Defensive befreien - und witterte seine Chance.

Zverev krönt glänzende Leistung

Auf einmal wurde der Serbe dominanter, retournierte stark und nahm Zverev sogleich den Aufschlag zum 5:4 ab. Der Hamburger wehrte sich gegen den Ausgleich, den fünften Satzball nutzte Djokovic aber.

Mit offenem Visier gingen die Kontrahenten in den Entscheidungssatz, das Match war an Spannung nicht zu überbieten - und Djokovic wankte. Mit dem Break zum 3:1 schnappte sich Zverev den entscheidenden Vorteil, auch wenn er wenig später nochmal bei eigenem Aufschlag wackelte.

Kurz vor Mitternacht krönte er aber seine glänzende Leistung.

Der SPORT1-LIVETICKER zum Nachlesen.

+++ Djokovic - Zverev 6:7, 6:4, 2:5 +++

Nur noch einen Punkt trennen Zverev vom Endspiel! Der Deutsche macht im Ballwechsel viele Meter. Am Ende kann er sich mit der Rückhand den Spielball holen und stellt auf 5:2.

+++ Djokovic - Zverev 6:7, 6:4, 2:4 +++

Djokovic ist weiterhin voll da. Mit schnellem und sicherem Aufschlagspiel verkürzt der 34-Jährige ohne Punkteverlust auf 2:4. Vor allem die Aufschläge durch die Mitte zeigen Wirkung.

+++ Djokovic - Zverev 6:7, 6:4, 1:4 +++

Zverev kommt dem Endspiel zumindest ein Stückchen näher. Der Deutsche gewinnt nach 0:15 den nächsten Punkt und hat nun einen kleinen Vorsprung. Djokovic steht damit gehörig unter Druck.

+++ Djokovic - Zverev 6:7, 6:4, 1:3 +++

Da ist das Break für den Hamburger! Djokovic macht den Fehler, Zverev hat zwei Chancen zum Break und nutzt die letzte. Diesen Schwung muss der 24-Jährige jetzt mitnehmen.

+++ Djokovic - Zverev 6:7, 6:4, 1:2 +++

15:30 liegt der Djoker zurück, dann kontert der Serbe jedoch mit drei Punkten in Serie und stellt auf 1:1. In der Folge stürmt Zverev blitzschnell zum nächsten Punkt - das ist ganz großes Tennis!

+++ Djokovic - Zverev 6:7, 6:4, 0:1 +++

Rund zwei Stunden läuft das zweite Halbfinale bereits. Zverev wird gleich mächtig gefordert von Djokovic, bleibt aber cool und stellt auf 1:0.

+++ Djokovic - Zverev 6:7, 6:4 +++

Es wechselt hin und her. Djokovic zeigt sein ganzes Können, Zverev wehrt immer wieder ab. Nach dem fünften Satzball gelingt dem Serben endlich der Sieg im zweiten Satz. Es geht in den entscheidenden dritten Satz.

+++ Zwei Satzbälle für Djokovic +++

Djokovic hat die Kontrolle übernommen und dominiert jetzt die Partie. Der Serbe hat sogar zwei Satzbälle. Diese beiden kann Zverev allerdings abwehren!

+++ Djokovic - Zverev 6:7, 5:4 +++

Da ist das erste Break dieser Partie. Im richtigen Moment schlägt Djokovic zu und stellt auf 5:4.

+++ Djokovic - Zverev 6:7, 4:4 +++

Die entscheidende Phase im zweiten Satz bahn sich an. Auch Djokovic läuft jetzt wieder zur Höchstform auf. Das achte Spiel bringt der Serbe ohne Punktverlust zum 4:4 durch.

+++ Djokovic - Zverev 6:7, 3:4 +++

Wir warten weiter auf das erste Break in diesem Match. Djokovic stellt nach rund 90 Minuten auf 3:3. Zverev lässt im Anschluss gar nichts zu und holt schnell den Punkt zum 4:3.

+++ Djokovic - Zverev 6:7, 2:3 +++

Zverev wirkt im Moment etwas stabiler als sein Gegenüber und sichert sich blitzschnell und ohne Punktverlust das 3:2.

+++ Djokovic - Zverev 6:7, 2:2 +++

Nun geht es wieder Hin und Her. Zverev zeigt sich nach seiner ausgelassen Chance zum Break unbeeindruckt und legt wieder vor. Doch der Serbe kontert und gleicht wieder aus.

+++ Djokovic - Zverev 6:7, 1:1 +++

Die deutsche Nummer eins lässt nicht nach und macht weiter wie bisher. Der erste Punkt im zweiten Satz geht an den Hamburger! Danach verpasst Zverev die Chance, nachzulegen. Der Deutsche führt zwischenzeitlich 30:15, doch der Serbe kommt zurück und sichert sich den Punkt und stellt auf 1:1.

+++ Djokovic - Zverev 6:7 +++

Zverev holt sich auf beeindruckende Art und Weise das erste Tiebreak. Der Hamburger hat zwei Satzbälle und kommt von 5:4 auf 7:4. Das ist die Satzführung für den 24-Jährigen gegen die Nummer eins der Welt. Gleichzeitig ist es für Djokovic der erste Satzverlust in diesem Turnier.

+++ Djokovic - Zverev 6:6 +++

Zverev dreht ein 0:30 um und rettet sich in den Tiebreak. Dort macht Djokovic den ersten Punkt, doch Zverev macht aus dem 0:1 ein 2:1.

+++ Zverev lässt Breakbälle liegen +++

Zverev geht mit 30:0 in Führung, dazu patzt Djokovic auf der Rückhand - zwei Breakbälle für Zverev! Doch der Serbe spielt perfekt und dreht das Spiel mit vier Punkten in Serie - 6:5. Ein bislang beeindruckendes Match mit zwei gut aufgelegten Akteuren.

+++ Überragender Ballwechsel +++

In einem überragenden Ballwechsel schickt Djokovic Zverev über den gesamten Platz. Der Serbe holt sich mit einem Lob den Punkt zum 30:15 aus seiner Sicht. Zverev kann zwar auf 30:30 stellen, doch Djokovic hat letztlich den Satzball. Der Hamburger pariert und zieht das Spiel stark zum 5:5 durch.

+++ Djokovic weiter stark +++

Nun lässt Djokovic seinen ersten Punkt bei eigenem ersten Aufschlag liegen. Dennoch stellt der Serbe in rund einer Minute auf 5:4. Zverev muss jetzt gegen den Satzverlust aufschlagen.

+++ Schneller Punkt +++

Von einem Punkt geht es ganz schnell zum nächsten. Zverev macht bislang kaum Fehler und das Spiel geht ohne Punkverlust an den Hamburger - 4:4.

+++ Djokovic weiter tadellos +++

Es geht weiter wie bisher: Die beiden Tennis-Stars zeigen sich bei ihren Aufschlägen nahezu fehlerfrei. Djokovic geht so wieder in Führung in einer bislang ausgeglichenen Partie ohne besonders aufregende Szenen. Der Serbe ist weiterhin ohne Punktverlust, wenn der erste Aufschlag kommt.

+++ Keine Breakchance +++

Erneut lässt Djokovic keinen Punkt seines Gegners zu. Der Serbe hat keine Mühe, seinen Aufschlag durchzubringen. Bislang gab es so noch keine Breakchance in diesem Match - Zverev stellt direkt im Anschluss wieder auf 3:3.

+++ Ausgeglichenes Match +++

Es geht hin und her: Bei eigenem Service zeigen die Akteure keine Schwächen. Zverev macht einen konzentrierten Eindruck und gleicht ohne Probleme zum 2:2 aus.

+++ Djokovic wieder vorne +++

Rund zehn Minuten sind gespielt. Zverev spielt mutig, doch dem Serben gelingen in der entscheidenden Phase die besseren Aufschläge - 2:1 für den Weltranglistenersten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

+++ Zverev kontert +++

Auch Zverev glänzt mit einem guten Aufschlagspiel, darunter zwei Asse. Souverän zieht Zverev so zum 1:1 nach.

+++ Djokovic beginnt stark +++

Der Weltranglistenerste gibt sich zu Beginn keine Blöße und stellt schnell und ohne Punktverlust auf 1:0.

+++ Los geht‘s! +++

Um 21.11 Uhr eröffnet Novak Djokovic das Match.

+++ Match startet in wenigen Minuten +++

Das zweite Halbfinale der ATP Finals ist für 21 Uhr angesetzt. Nun laufen die Akteure ein.

+++ Das erwartet Zverev +++

„Jedes Match, das wir gespielt haben, war eng“, sagte Zverev: „In jedem Match mussten wir das Beste aus uns rausholen. Ich erwarte hier nichts anderes.“ Gegen Djokovic komme es deshalb auf die kleinen Unterschiede an. „Du stehst auf dem Platz mit dem besten Spieler der Welt“, erklärte Zverev: „Und nach drei oder vier Stunden sind es Sekunden, die das Match entscheiden.“

+++ Erinnerungen an Olympia +++

Das Halbfinale zwischen der Nummer eins und der Nummer drei der Welt verspricht ein wahrer Leckerbissen zu werden - und weckt bei Zverev unweigerlich Erinnerungen an seinen größten sportlichen Erfolg. Das furiose Comeback im Olympia-Halbfinale gegen Ausnahmekönner Djokovic im Sommer sei zweifellos „der Schlüsselmoment auf dem Weg zur Goldmedaille gewesen“, erzählte die deutsche Nummer eins. Und so soll es auch bei den ATP Finals sein, die Zverev 2018 schon gewann - mit einem Sieg im Endspiel gegen Djokovic.

+++ Medvedev wartet im Endspiel +++

Daniil Medvedev kämpft erneut um den Titel. Der US-Open-Champion hat mit einer starken Vorstellung das erste Halbfinale gegen den norwegischen Überraschungs-Halbfinalisten und Turnierdebütanten Casper Ruud gewonnen. Medvedev gelang ein ungefährdeter 6:4, 6:2-Erfolg.

----------------------------

Mit Sport-Informations-Dienst

MEHR DAZU