Anzeige
Home>Tennis>Grand Slams>

Australian Open: Berrettini stoppt Alcaraz in einem Fünfsatz-Krimi

Grand Slams>

Australian Open: Berrettini stoppt Alcaraz in einem Fünfsatz-Krimi

Anzeige
Anzeige

Wunderkind Alcaraz nach Krimi gestoppt

Wunderkind Alcaraz nach Krimi gestoppt

Wimbledonfinalist Matteo Berrettini hat das aufstrebende Toptalent Carlos Alcaraz bei den Australian Open nur mit viel Mühe in die Schranken gewiesen.
Der erste Turniertag der Australian Open endet mit einer positiven deutschen Bilanz. Alexander Zverev siegt im deutschen Duell gegen Daniel Altmaier glatt in drei Sätzen.
SID
SID
von SID

Wimbledonfinalist Matteo Berrettini hat das aufstrebende Tennis-Toptalent Carlos Alcaraz bei den Australian Open nur mit viel Mühe in die Schranken gewiesen.

Der Weltranglistensiebte aus Italien musste sich den Achtelfinaleinzug gegen den 18-jährigen Spanier trotz 2:0-Satzführung über die volle Distanz erkämpfen, am Ende setzte er sich mit 6:2, 7:6 (7:3), 4:6, 2:6, 7:6 (10:5) durch. (die Australian Open im LIVETICKER)

Alcaraz hatte zuletzt bei den „Next Gen“-Finals in Mailand auf sich aufmerksam gemacht, beim Jahresfinale der besten Jungprofis gewann er den Titel.

Zuvor hatte er bei den US Open in New York schon das Viertelfinale erreicht. Am Ende der vergangenen Saison hatte er wegen einer Corona-Infektion seine Teilnahme an der Davis-Cup-Finalrunde mit Spanien verpasst. (SERVICE: Australian Open Herren Spielplan)