Anzeige

Messi hat wohl favorisiertes Ziel

Messi hat wohl favorisiertes Ziel

Lionel Messi hat offenbar ein präferiertes Ziel, sollte er den FC Barcelona wirklich verlassen. Mehrere Klubs nehmen wohl Kontakt zur Messi-Seite auf.
Lionel Messi wird den FC Barcelona mit großer Wahrscheinlichkeit verlassen. SPORT1 analysiert die möglichen Stationen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nach 20 Jahren beim FC Barcelona will Lionel Messi seinen Verein in diesem Sommer verlassen. Doch wohin zieht es den sechsfachen Weltfußballer?

Wie der US-amerikanische Fernsehsender ESPN wissen will, soll der 33-Jährige in Kontakt mit Manchester-City-Trainer Pep Guardiola stehen. In einem Telefonat mit seinen ehemaligen Barca-Trainer, soll der Superstar über einen Wechsel zu den Skyblues gesprochen haben.

Messi spielte von 2008 bis 2012 unter Pep Guardiola. Gemeinsam gewannen sie zwei Champions-League-Titel.

Bas Dost würde Lionel Messi gerne bei Eintracht Frankfurt sehen und würde sich für den Superstar sogar auf die Bank setzen.
00:31
Dost witzelt über Messi-Transfer: "Setze mich auf die Bank"

Neben Manchester City soll auch Stadtrivale United Kontakt zu Messis Vertretern aufgenommen haben.

Dabei sollen die Red Devils ebenso wie Paris Saint-Germain bereit sein, eine Ablöse für Messi zu bezahlen, falls dieser Barca nicht ablösefrei verlassen darf. Das berichtet die katalanische Webseite Sport. Aus Italien soll zudem Inter Mailand Kontakt zu den Beratern Messis aufgenommen haben.