Bayern-Kontakt? Leipzigs Laimer erklärt sich

Bayern-Kontakt? Leipzigs Laimer erklärt sich

Mitte der Woche wurde öffentlich, dass der FC Bayern auch um den Österreicher gebuhlt hat. Im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1 nimmt er Stellung.
Konrad Laimer von RB Leipzig spricht exklusiv im STAHLWERK DOPPELPASS über den Saisonstart seiner Mannschaft und das Interesse des FC Bayern an seiner Person.
Laimer im STAHLWERK Doppelpass über das Bayern-Interesse
03:11
. SPORT1
von SPORT1
vor 5 Tagen

„Im Fall Konrad Laimer gab es nur eine Kontaktaufnahme zwischen dem FC Bayern und dem Spieler, nicht aber zwischen den Bayern und uns“, hatte Mintzlaff in der Sport-Bild gesagt.

Für die Leipziger indes sei „dieses Vorgehen nicht neu, daher hat es bei uns auch zu keinerlei Aktionismus geführt.“ Laimer selbst hielt sich nun angesprochen auf das Transferinteresse der Münchner merklich zurück.

„Schlussendlich ist es jetzt auch nicht mehr wichtig, was das genau war oder wie das genau war“, sagte der Österreicher in einer Schalte in den STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1. „Das Transferfenster ist vorbei. Ich bin hier, ich bin glücklich, dass ich hier bin, und will meine Leistung auf dem Platz bringen.“

Laimer: Bayern hat sich „für mich erledigt“

Letzteres ist zumindest ihm beim 1:4 der Leipziger gegen den FC Bayern am Samstagabend eindrucksvoll gelungen. Sein sehenswerter Distanzschuss zum zwischenzeitlichen 1:3 hatte bei RB zarte Hoffnungen auf eine Wende geweckt und die Münchner Verantwortlichen womöglich darin bestätigt, dass das Werben um Laimer seine Berechtigung hatte. (Laimer erklärt Zettelinstruktion von Marsch)

„Für mich hat sich das erledigt“, meinte der 24-Jährige allerdings zum Thema FC Bayern. „Ich bin Spieler hier und will weiter Vollgas geben, jedes Spiel gewinnen und die nächsten Wochen, das ganze Jahr erfolgreich sein.“