Anzeige
Home>Transfermarkt>

Transfermarkt: Romelu Lukaku lehnte ManCity-Wechsel ab - Traum vom FC Bayern

Transfermarkt>

Transfermarkt: Romelu Lukaku lehnte ManCity-Wechsel ab - Traum vom FC Bayern

Anzeige
Anzeige

Lukaku träumt von Bayern

Lukaku träumt von Bayern

Romelu Lukaku berichtet von einem Angebot von Manchester City. Drei Klubs sind für ihn die größten.
Beim 3:0-Sieg gegen Newcastle traf Chelsea-Verteidiger Reece James doppelt. Trainer Thomas Tuchel scherzte, dass er seine Stürmer Lukaku oder Werner dann vielleicht woanders aufstellen sollte.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Romelu Lukaku spielt beim FC Chelsea, hofft auf eine Rückkehr zu Inter Mailand – und träumt vom FC Bayern.

„Meiner Meinung nach gibt es drei absolute Top-Teams im Fußball: Real Madrid, Barcelona und Bayern München“, erklärte der Stürmer bei SkySports: „Jeder Spieler träumt davon, für eines dieser Teams eines Tages zu spielen.“ (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

In seiner Zeit bei Inter habe er gedacht: „Wenn ich die Möglichkeit gehabt hätte (zu einem der drei Teams zu gehen, Anm. d. Red.), hätte ich einen neuen Vertrag bei Inter unterschrieben und wäre dann dorthin gegangen.“

Lukaku lehnte Angebot von ManCity ab

Nach seiner ersten Saison bei Inter 2019/20 habe er eine andere attraktive Option nicht wahrgenommen. „Am Ende des ersten Jahres habe ich ein Angebot von Manchester City abgelehnt, das höher war als das von Chelsea in diesem Sommer“, betonte Lukaku. (DATEN: Tabelle der Premier League)

Doch damals wollte der Belgier Inter noch nicht verlassen, denn der Mailänder Klub habe „meine Karriere in gewisser Weise gerettet“. Denn zuvor sei er bei Manchester United „in einem tiefen Loch“ gewesen.

Inter gibt Lukaku keinen neuen Vertrag

Im zweiten Jahr mit Inter gewann Lukaku die Meisterschaft und fragte anschließend nach einem neuen Vertrag. „Aber sie wollten meinen Vertrag nicht verlängern, die Möglichkeit war nicht gegeben“, berichtete Lukaku: „Es war schwer für mich, das zu akzeptieren.“

Denn er hatte eigentlich geplant, noch ein paar Jahre in Mailand zu spielen. (Alle News und Hintergründe zur Premier League)

Romelu Lukaku erzielt beim 3:1-Sieg des FC Chelsea gegen Aston Villa das Führungstor. Dennoch war Tuchel alles andere als begeistert, da er den zuvor an Corona erkrankten Belgier gerne noch geschont hätte.
01:21
Nach Corona-Erkrankung: Tuchel gibt "Risiko" mit Lukaku zu

Lukaku weiter: „Die Tatsache, dass sie nicht versucht haben, mich dazu zu bringen, einen neuen Vertrag zu unterschreiben, hat mich ein bisschen gestört, es hat mich sogar verletzt. Wenn Inter mir einen neuen Vertrag angeboten hätte, wäre ich zu 100 Prozent geblieben.“

Doch stattdessen schlug Chelsea zu, wo er zwischen 2011 und 2013 schon einmal unter Vertrag gestanden hatte – und wo er sich aktuell nicht wohlfühlt.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: