Anzeige
Home>Transfermarkt>

Ex-Schalke-Spieler Jonjoe Kenny kann sich Rückkehr in Bundesliga vorstellen

Transfermarkt>

Ex-Schalke-Spieler Jonjoe Kenny kann sich Rückkehr in Bundesliga vorstellen

Anzeige
Anzeige

Ex-Schalker zurück nach Deutschland?

Ex-Schalker zurück nach Deutschland?

Jonjoe Kenny spielt sich beim FC Everton aktuell mit guten Leistungen in die erste Elf. Der ehemalige Schalker kann sich in Zukunft aber auch eine Rückkehr in die Bundesliga vorstellen.
Nach einem erfolgreichen Wochenende steht der FC Schalke 04 erstmals in dieser Saison an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga und geht mit großer Euphorie in die letzten Spiele.
Reinhard Franke
Reinhard Franke

Jonjoe Kenny war einer der wenigen Top-Transfers von Jochen Schneider zu dessen Zeit als Sportvorstand von Schalke 04 (März 2019 bis Juni 2021).

Im Sommer 2019 wechselte Kenny für eine Saison zu den Königsblauen und avancierte aufgrund seiner leidenschaftlichen Spielweise auf Anhieb zum Stammspieler und Publikumsliebling.

31 Bundesligaspiele absolvierte der Rechtsverteidiger damals für S04, erzielte dabei zwei Tore. Nur zehn Minuten verpasste er in der Hinrunde der damaligen Saison. Die Schalker konnten sich aber keine Kaufoption sichern.

Seine fußballerische Laufbahn begann beim FC Everton, aus dessen Jugend Kenny stammt. Nach seinem Schalke-Jahr gab es erst eine enttäuschende Leihe zu Celtic Glasgow. Im Sommer 2020 stand er erst wieder im Everton-Kader. Da kam er nicht zum Zuge und wurde Anfang 2021 nach Glasgow verliehen.

Lesen Sie auch

Unter Lampard aufgeblüht

Erst unter Trainer Frank Lampard blühte der 25-Jährige bei den Blues auf und entwickelte sich zum Leistungsträger.

Doch das war bei Everton nicht von Anfang an wieder so. Vor Lampard war Rafael Benitez Trainer bei den Blues, unter ihn hat Kenny jedoch kaum gespielt. Lampard hat dann am 8. Februar 2022 übernommen. In acht von elf Spielen hat Kenny danach von Anfang an gespielt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

„Das Vertrauen und die vielen Spielminuten unter Frank Lampard tun mir sehr gut. Ich merke, wie ich zu alter Stärke zurückfinde und bin froh, der Mannschaft aktiv helfen zu können“, sagt Kenny zu SPORT1.

Kenny wurde U20-Weltmeister

Ab der U17 absolvierte der dynamische Abwehrmann Spiele für alle englischen Nachwuchsnationalmannschaften. Mit der U17 wurde er 2014 einmal Europa-, mit der U20 2017 sogar Weltmeister. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Schalke hatte er 2020 schweren Herzens wieder verlassen. „Bei meinem Abschied aus Schalke war ich auf jeden Fall traurig, den Verein und die Liga wieder zu verlassen. Ich habe die Bundesliga und die Fans in der Kürze der Zeit lieben gelernt“, meint er.

Den deutschen Fußball hat der in Liverpool geborene Abwehrspieler weiter im Blick. Im Sommer läuft sein Vertrag aus. Die Bundesliga ist für ihn auf jeden Fall eine Option.

Rückkehr nach Deutschland?

Man könne im Fußball nie sagen, „was die Zukunft bringt. Ich kann nur sagen, dass ich die Bundesliga und die Spielweise dort sehr, sehr schätze und ich es mir sehr gut vorstellen kann, wieder dort zu spielen“, betont Kenny. Eine Rückkehr nach Deutschland sei auf jeden Fall eine Option für ihn.

Wie SPORT1 weiß, gibt es auch schon konkretes Interesse aus Deutschland, erste Angebote liegen bereits vor. „Für mich zählt das Projekt, das der Verein verfolgt, und wie ich dort integriert werden kann“, meint Kenny.

Und weiter: „Ich möchte ein fester Bestandteil einer Mannschaft werden und Spiel für Spiel zeigen, welche Fähigkeiten ich habe, wie jetzt unter Frank Lampard.“

Auch eine Zukunft in Everton ist nicht ganz ausgeschlossen. Vermutlich hängt es vom Klassenerhalt ab. Everton belegt gerade Platz 17 und steckt noch im Abstiegskampf. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)