Anzeige
Home>Transfermarkt>

Haaland-Wechsel: Ist der BVB-Star mit Manchester City einig? Das ist dran

Transfermarkt>

Haaland-Wechsel: Ist der BVB-Star mit Manchester City einig? Das ist dran

Anzeige
Anzeige

Mega-Gehalt für Haaland? Das ist dran

Mega-Gehalt für Haaland? Das ist dran

Erling Haaland soll sich mit einem neuen Klub einig sein. SPORT1 klärt über den aktuellen Stand auf.
Bayerns Vorstandvorsitzender Oliver Kahn spricht im STAHLWERK Doppelpass Klartext. Ein Transfer von Erling Haaland steht aus finanziellen Gründe nicht ernsthaft zur Debatte.
Patrick Berger
Patrick Berger
Robin Wigger
Robin Wigger

Es beherrscht am Dienstag - neben dem schrecklichen Schicksalsschlag für Cristiano Ronaldo - die Blätter in England und Spanien. Und auch in Deutschland ist es präsent: Erling Haaland ist sich laut der englischen Daily Mail mit Manchester City über die Bedingungen für eine Unterschrift einig!

Demnach werde City die Ausstiegsklausel für den Star von Borussia Dortmund ziehen, Haaland voraussichtlich einen Fünfjahresvertrag erhalten und der bestbezahlte Spieler der Premier League werden. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Nach SPORT1-Informationen gibt es aber immer noch kein Agreement zwischen City und Haaland.

Kehl äußert sich zu Haaland-Wechsel

Der Spitzenreiter der Premier League ist weiter in der Pole, aber fix ist bisher nichts. Der BVB hat weiterhin kein Angebot erhalten. Auch Borussia Dortmunds Lizenzspielerchef Sebastian Kehl hatte am Wochenende verneint, dass sich bereits ein Interessent gemeldet hätte.

Lesen Sie auch

„Wir haben eine Ausstiegsklausel, die ist bekannt, und da gibt es eine Frist“, erklärte Kehl, ohne näher auf diese Frist einzugehen. Der Norweger, der noch einen Vertrag bis 2024 hat, kann den Verein in diesem Sommer aufgrund einer Ausstiegsklausel für 75 Millionen Euro verlassen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Der Poker um Haaland, der seit Monaten mit verschiedenen Top-Klubs wie auch Real Madrid in Verbindung gebracht wird, geht damit weiter.

Kahn-Klartext zu Haaland

Er betonte zwar: „Wir würden unserem Job nicht gerecht werden, wenn wir uns mit einem jungen Stürmer nicht beschäftigen würden.“ (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Doch mit Blick auf die Summen, die für das „Haaland-Paket“ – neben der Ausstiegsklausel geht es unter anderem um das Gehalt für den Stürmer und Berater-Provisionen – nötig sind, meinte Kahn: „Das sind Bereiche, das ist sehr weit weg von dem, was wir uns vorstellen.“ (Titan on fire! Die wichtigsten Dopa-Aussagen von Oliver Kahn)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: