Anzeige
Home>Transfermarkt>

Karim Adeyemi: So viel kassiert Ex-Verein Unterhaching am Transfer zu Borussia Dortmund

Transfermarkt>

Karim Adeyemi: So viel kassiert Ex-Verein Unterhaching am Transfer zu Borussia Dortmund

Anzeige
Anzeige

Wer bei Adeyemi mitverdient

Wer bei Adeyemi mitverdient

Der Wechsel von Karim Adeyemi von RB Salzburg zu Borussia Dortmund ist offiziell. Der 20-jährige Stürmer wird die Schwarz-Gelben rund 30 Millionen Euro kosten. Aber auch ein bayerischer Regionalligist verdient an dem Transfer kräftig mit.
Manfred Schwabl ist eine Institution bei Regionalligist Unterhaching. Nun hat er für den Neuanfang Sandro Wagner als Trainer geholt. Der Präsident erklärt im SPORT1-Interview wie es dazu kam.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nach monatelangen Verhandlungen ist es seit Dienstag offiziell.

Karim Adeyemi wechselt von RB Salzburg in die Bundesliga zu Borussia Dortmund. Der 20-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2027 und wird die Borussen nach SPORT1-Informationen 30 Millionen Euro kosten. Hinzu können etwa drei Millionen Euro an Bonuszahlungen kommen. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Adeyemi von Haching nach Salzburg

Nicht nur Dortmund freut sich über einen begehrten jungen Stürmer. Auch der Regionalligist SpVgg Unterhaching wird den Transfer herbeigesehnt haben.

2012 wurde Adeyemi vom Münchner Vorstadtklub verpflichtet und 2018 für 3,35 Millionen Euro weiter nach Österreich an Red Bull Salzburg verkauft.

So viel bekommt Unterhaching jetzt für Adeyemi

Und nun, drei Jahre später, wird der Regionalligist wegen einer Vertragsklausel erneut kräftig mitverdienen.

Wie SPORT1 bereits letztes Jahr berichtete, stehen dem bayerischen Verein bei einem Transfer 22,5 Prozent der Ablösesumme zu. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Karim Adeyemi wechselte einst von der SpVgg Unterhaching nach Salzburg
Karim Adeyemi wechselte einst von der SpVgg Unterhaching nach Salzburg

Hachings Präsident Manfred Schwabl hatte damals auf die Klausel bestanden und damit ein gutes Gespür bewiesen. Denn der Transfer von Dortmund bedeutet jetzt einen Geldsegen von 6,75 Millionen Euro - eine riesige Summe für einen Verein aus der Regionalliga und Geld, das die Hachinger gut gebrauchen können.

Im Jahr 2020 verbuchte der ehemalige Bundesligist einen Verlust von rund sechs Millionen Euro, der aktuelle Marktwert des gesamten Kaders beträgt laut Transfermarkt.de 3,28 Millionen Euro.

Die Spielvereinigung verlor am letzten Spieltag der Regionalliga Bayern mit 2:0 gegen die zweite Mannschaft von Greuther Fürth und beendet die Saison somit mit 61 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: