Anzeige
Home>Transfermarkt>

Manchester City: Laporte scherzt über Haaland-Deal und heißt den BVB-Stürmer willkommen

Transfermarkt>

Manchester City: Laporte scherzt über Haaland-Deal und heißt den BVB-Stürmer willkommen

Anzeige
Anzeige

So witzig begrüßt City-Star Haaland

So witzig begrüßt City-Star Haaland

Nicht nur die Fans von Manchester City können sich über den Haaland-Deal freuen. Auch Innenverteidiger Laporte zeigt sich glücklich und scherzt über den Mega-Transfer.
Manchester City zieht Erling Haalands Ausstiegsklausel und sichert sich den 21-jährigen Stürmer von Borussia Dortmund. Doch wird der Norweger bei den Skyblues wirklich glücklich?
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Seit Dienstag steht fest: Haaland wechselt zu Manchester City. Der englische Verein gab die grundsätzliche Einigung über einen Transfer des Norwegers bekannt. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Die Verpflichtung des äußerst begehrten und talentierten Stürmers wurde von den Anhängern der Citizens gebührend gefeiert. (Service: Ergebnisse der Premier League)

Aber nicht nur die Fans hießen den 21-Jährigen willkommen, auch Stars von Manchester City richteten erste Grüße aus.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Innenverteidiger Aymeric Laporte scherzte sogar auf Twitter über den Top-Transfer und zeigte sich dabei sichtlich erleichtert, mit dem Norweger künftig auf derselben Seite zu stehen: „Ich bin froh, dass ich diesem Kerl in den nächsten Jahren nicht hinterherlaufen muss. Willkommen Erling.“

Zwar hatte Erling Haaland im direkten Aufeinandertreffen zwischen dem BVB und Manchester City im Champions-League-Viertelfinale der Saison 20/21 weder im Hin- noch im Rückspiel (beide Partien endeten 2:1 für City) getroffen, aber seine bisher ausgezeichnete Torquote scheint Laporte nachhaltig beeindruckt zu haben.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: