Anzeige
Home>Transfermarkt>

1. FC Kaiserslautern: Weltmeister Erik Durm kommt von Eintracht Frankfurt

Transfermarkt>

1. FC Kaiserslautern: Weltmeister Erik Durm kommt von Eintracht Frankfurt

Anzeige
Anzeige

Lautern schnappt sich Weltmeister

Lautern schnappt sich Weltmeister

Der 1. FC Kaiserslautern holt den nächsten großen Namen. Nach Andreas Luthe zieht es jetzt Weltmeister Erik Durm zum Aufsteiger.
Der 1. FC Kaiserslautern hat in einem am Ende skandalträchtigen Showdown seine langersehnte Zweitliga-Rückkehr perfekt gemacht. In der Relegation setzt sich Lautern gegen Dynamo Dresden durch.
Reinhard Franke
Reinhard Franke

Weltmeisterlicher Glanz für den 1. FC Kaiserlautern!

Wie SPORT1 bereits am Dienstagabend berichtet hatte, wechselt Erik Durm von Bundesligist Eintracht Frankfurt in die Pfalz. Das bestätigten die Roten Teufel am Mittwochmorgen.

Erik Durm von Eintracht Frankfurt zum 1. FC Kaiserslautern

Außenverteidiger Durm, der 2014 mit Deutschland in Brasilien den WM-Pokal holte (allerdings ohne Einsatz), hat bei der Eintracht noch einen Vertrag bis 2023, spielte zuletzt aber kaum eine Rolle mehr bei Trainer Oliver Glasner.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Entsprechend ist die SGE laut kicker bereit, den 30-Jährigen für eine geringe Ablöse ziehen zu lassen. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Lesen Sie auch

Kaiserslautern holt Durm und Luthe

Beim Aufsteiger FCK wird Durm bereits der zweite namhafte Transfer für die anstehende Saison in der 2. Bundesliga. Zuletzt hatte Kaiserslautern den Wechsel von Torhüter Andreas Luthe perfekt gemacht. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Durm ist gebürtig aus der Pfalz. Der Ex-Dortmunder stammt aus dem nur knapp 35 Minuten von Kaiserslautern entfernten Pirmasens. Ausgebildet wurde der Rechtsfuß beim 1. FC Saarbrücken und dem FSV Mainz 05, ehe Durm 2012 zum BVB wechselte und dort sechs Jahre verbrachte.

Seit dem Sommer 2019 stand der siebenmalige Nationalspieler bei der Eintracht unter Vertrag.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: