Anzeige
Home>Transfermarkt>

Bundesliga, Transfer-News: Christopher Scott wechselt von Bayern zu Royal Antwerpen

Transfermarkt>

Bundesliga, Transfer-News: Christopher Scott wechselt von Bayern zu Royal Antwerpen

Anzeige
Anzeige

Bayern geht erneut Talent flöten

Bayern geht erneut Talent flöten

Der FC Bayern verliert nach Nicolas Kühn und Armindo Sieb das nächste Talent. Christopher Scott wechselt nach Belgien.
Der erwartete Hype um das Trikot von Topstürmer Sadio Mané lässt nach dem Verkaufsstart auf sich warten. Die Fans wollen erst seine Leistung auf dem Platz sehen.
. SPORT1
. SPORT1

Christopher Scott hat sich für einen Transfer zu Royal Antwerpen entschieden, wie der belgische Klub am Dienstagabend auf Twitter bestätigte.

Der 20 Jahre alte Offensiv-Spieler kam bisher in der zweiten Mannschaft der Bayern zum Einsatz und verbuchte in der abgelaufenen Saison sieben Tore und sechs Vorlagen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Hintergrund des Wechsels offenbar zudem: Scott soll die langfristige Perspektive beim Rekordmeisters gefehlt haben, weshalb sein Berater auf der Suche nach einem neuen Klub war.

Lesen Sie auch

Bis zuletzt deutete alles auf einen Transfer zu Zweitligist Fortuna Düsseldorf hin, doch der Deal platzte. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

„Die Düsseldorfer hätten sich zwar mit dem Spieler beschäftigt, schlussendlich sei ein Wechsel aber finanziell nicht zu realisieren gewesen“, sagte F95-Sportvorstand Klaus Allofs im Trainingslager in Bad Leonfelden.

Die Münchner hatten erst kürzlich Scotts 2022 auslaufenden Vertrag mit einer Option um ein Jahr verlängert. Nun folgt der nächste Karriereschritt in Belgiens erster Liga. Über die Ablösemodalitäten machte keiner der beiden Klubs Angaben. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

„In den vergangenen zweieinhalb Jahren hat sich Christopher bei uns vom Jugendspieler zu einem festen Bestandteil der Amateure entwickelt“, sagte Bayern Campus-Leiter Jochen Sauer. „Mit dem Wechsel in die belgische erste Liga will er nun den nächsten Schritt machen. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg viel Erfolg und werden seine Entwicklung sehr genau verfolgen.“

Im April 2021 hatte Scott auch zwei Mal in der Bundesliga auf dem Rasen gestanden - gegen Union Berlin und Bayer Leverkusen half das Talent bei den Profis aus.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: