Anzeige
Home>Transfermarkt>

Transfer-Gerücht um Cristiano Ronaldo: Wiedersehen mit José Mourinho?

Transfermarkt>

Transfer-Gerücht um Cristiano Ronaldo: Wiedersehen mit José Mourinho?

Anzeige
Anzeige

Irres Gerücht um CR7 und Mourinho

Irres Gerücht um CR7 und Mourinho

Cristiano Ronaldo soll bei Manchester United unzufrieden sein - nun gibt es wilde Gerüchte um eine Rückkehr in die Serie A und ein Wiedersehen mit José Mourinho.
Cristiano Ronaldo soll sich anscheinend nicht genügend in die Planungen von Erik ten Haag eingebunden fühlen und sich daher einen Abschied von Manchester United vorstellen können. Ein möglicher Kandidat soll Conference-League-Gewinner AS Rom sein, bei dem Jose Mourinho an der Seitenlinie steht.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Das wäre mal wirklich ein Hammer in diesem an Sensationen schon reichen Transfersommer! (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Laut der italienischen Zeitung La Repubblica fühle sich Cristiano Ronaldo nicht genügend in die Planungen von Erik ten Haag, dem neuen Trainer von Manchester United, eingebunden und könne sich daher einen Abschied von den Red Devils vorstellen.

Ein mögliches Ziel soll AS Rom sein, wo José Mourinho das Kommando an der Seitenlinie hat. Den Portugiesen kennt Ronaldo bereits aus drei gemeinsamen Jahren bei Real Madrid. Ein Triumph in der Copa del Rey und eine Meisterschaft entsprangen dieser Zusammenarbeit.

Seit Jahren begeistert CR7 die Sportwelt mit seiner Athletik. Auch mit 37 Jahren ist sein Sixpack immer noch ein Paradebeispiel für harte Arbeit. Nun verdreht er seinen Fans erneut den Kopf und zeigt sich gewohnt freizügig.
01:39
Cristiano Ronaldo zeigt sich vor Nationalmannschafts-Training in Topform

Ronaldos Agent Jorge Mendes soll bereits damit begonnen haben, sich nach Möglichkeiten für seinen Klienten umzusehen. Bei der Roma hat er mit Rui Patricio und Sergio Oliveira bereits zwei Spieler im Kader und daher gute Verbindungen zu den Klubverantwortlichen.

Allerdings würde Ronaldo bei einem Wechsel in die Ewige Stadt in der kommenden Saison ebenso nicht in der Champions League antreten können wie mit Manchester United.

Neben AS Rom soll auch Ronaldos Jugendklub Sporting Lissabon Interesse haben. Für dessen Mutter Dolores ist es ein Herzenswunsch, ihren Sohn nochmal im Sporting-Trikot zu sehen - zudem spielt der Verein in der Champions League. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: