Anzeige
Home>Transfermarkt>

BVB-Hammer: Cristiano Ronaldo will wohl zum BVB wechseln

Transfermarkt>

BVB-Hammer: Cristiano Ronaldo will wohl zum BVB wechseln

Anzeige
Anzeige

Ronaldo will wohl nach Dortmund

Ronaldo will wohl nach Dortmund

Das wäre ein absoluter Hammer auf dem Transfermarkt - Cristiano Ronaldo soll nach Dortmund wechseln wollen. Berater Jorge Mendes drängt offenbar bereits auf ein BVB-Angebot, doch wie realistisch ist ein Deal?
Für Cristiano Ronaldo läuft es aktuell nicht nur sportlich schlecht. Auch außerhalb des Platzes steht der Manchester United-Star in der Kritik.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bahnt sich nach Bayerns Mané-Verpflichtung etwa der nächste Mega-Transfer für die Bundesliga an? Das US-amerikanische CBS Sports berichtet, dass Superstar Cristiano Ronaldo auf einen Wechsel zum BVB pocht. Das deckt sich mit Informationen der Bild. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Die Dortmunder treten auch in der neuen Saison 2022/23 in der Champions League an. Dieses Ziel hatten die Red Devils mit Platz sechs in der vergangenen Saison verpasst, weswegen Ronaldo den Verein offenbar verlassen möchte.

Auch die Chance, als erster Spieler die Meisterschaft in England, Spanien, Italien und Deutschland zu gewinnen, soll den Spieler reizen. Noch-Arbeitgeber Manchester United schließt einen Abgang offenbar nicht mehr kategorisch aus.

Berater Jorge Mendes soll laut Bild auf ein Angebot vom Pottklub drängen. Wie die Zeitung weiter berichtet, ist der BVB allerdings nicht am 37-jährigen Portugiesen interessiert. Zum einen streicht Ronaldo in Manchester offenbar astronomische 29 Millionen Euro netto pro Jahr ein. Ein Salär dieser Größenordnung dürfte der Vizemeister kaum stemmen können.

Darüber hinaus verpflichtete Borussia Dortmund mit Ex-Kölner Anthony Modeste erst vor kurzem einen Ersatz für den an Hodenkrebs erkrankten Sébastien Haller. Nachwuchshoffnung Youssouffa Moukoko soll ebenfalls auf mehr Einsätze hoffen dürfen.

Nach Absagen von etlichen Topklubs in den vergangenen Wochen sind demnach auch Atlético Madrid und Sporting Lissabon als potenzielle Transferziele endgültig vom Tisch. Ronaldo soll laut CBS-Sports-Journalist Ben Jacobs noch keine Lust gehabt haben, nach Portugal zurückzukehren.

Der BVB galt offenbar als Ronaldos „letzte Hoffnung“, die allerdings wohl nicht Realität werden dürfte. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Marco Reus wechselte 2012 von Mönchengladbach zu Borussia Dortmund und traf direkt in seinem ersten Spiel für die Schwarz-Gelben gegen den SV Werder Bremen.
01:30
SPORT1 Bundesliga Classics: Das erste Tor für Marco Reus beim BVB