Home>Transfermarkt>

Transfermarkt: Frankreich-Klub will BVB-Flop!

Transfermarkt>

Transfermarkt: Frankreich-Klub will BVB-Flop!

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Ligue-1-Klub will BVB-Flop

Thorgan Hazard steht bei Borussia Dortmund auf der Abschussliste. Aus der Ligue 1 meldet nun ein Top-Klub Interesse am Belgier an.
In der Innenverteidigung ist Borussia Dortmund nach dem Abgang von Soumaila Coulibaly quantitativ dünn besetzt. Diese Lage könnte ein deutscher Nationalspieler entspannen.
pberger
pberger
von Patrick Berger

Kriegt der BVB ihn in diesem Sommer endgültig los? Die Dortmunder wollen neben Thomas Meunier (aktuell verletzt) gerne auch noch Thorgan Hazard abgeben und von der Gehaltsliste bekommen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Nach SPORT1-Informationen hat die AS Monaco Interesse am 30 Jahre alten Flügelspieler, der beim Dortmunder Pokal-Auftakt am Samstag in Mainz (6:1) zwar im Kader stand, aber einmal mehr nicht zum Einsatz kam.

Hazard hat bei den Schwarzgelben keine Zukunft mehr und spielt in den Gedanken der BVB-Bosse um Trainer Edin Terzic keine Rolle. Der teure Ladenhüter (verdient zwischen 6 und 7 Millionen Euro) war in der Rückrunde der vergangenen Saison an PSV Eindhoven verliehen, wusste dort aber nicht zu überzeugen.

Jetzt versucht es Monaco offenbar bei Hazard und hat die Spielerseite kontaktiert – aber der Offensivakteur selbst zögert noch. Abgesehen von der fehlenden Spielzeit fühlt sich der 47-fache belgische Nationalspieler mit seiner Familie in Dortmund, wo er seit seinem 25-Millionen-Wechsel von Gladbach im Sommer 2019 spielt, grundsätzlich wohl. Er schätzt vor allem auch die Nähe in die belgische Heimat.

{ "placeholderType": "MREC" }
Lesen Sie auch

Hazard hat beim BVB noch einen Vertrag bis Sommer 2024. Erst ein Abgang des Flops, an dem die Dortmunder Verantwortlichen um BVB-Sportchef Sebastian Kehl unter Hochdruck arbeiten, würde Platz für einen möglichen Neuzugang machen. Die Dortmunder würden sich nach Möglichkeit gerne noch im Sturm und in der Abwehr verstärken.