Home>Transfermarkt>

Transfermarkt: Was der FC Bayern City-Keeper Ortega bieten muss

Transfermarkt>

Transfermarkt: Was der FC Bayern City-Keeper Ortega bieten muss

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Torwart-Kandidat hat Wunsch an Bayern

Der FC Bayern fahndet weiterhin nach einem Ersatz für Manuel Neuer. Dabei zeigen die Münchner auch Interesse an Stefan Ortega. Der City-Keeper hat aber eine Bedingung, bevor er sich mit dem möglichen Wechsel ernsthaft beschäftigt.
Thomas Tuchel ist ein Mann der klaren Worte. Mit seinen Aussagen zu Harry Kane könnte der Bayern-Trainer allerdings über das Ziel hinaus geschossen haben.
cmichel
cmichel
Maximilian Schwoch
Maximilian Schwoch

Die Torhüter-Suche beim FC Bayern zieht sich weiter hin. Nachdem SPORT1 vor einigen Tagen berichtet hatte, dass die Münchner bei der Suche nach einem Ersatz für den weiterhin verletzten Manuel Neuer auch über David de Gea nachdenken, brachten Sky und Bild den Namen Stefan Ortega ins Spiel.

{ "placeholderType": "MREC" }

Dem Bericht zufolge beschäftige sich der deutsche Rekordmeister auch mit der Nummer zwei von Manchester City. Allerdings betonte Pep Guardiola am Dienstag, den 30-Jährigen nicht abgeben zu wollen. „Ja, es kommt immer auf drei Parteien an, aber wir müssten innerhalb von zwei Wochen einen Ersatz finden“, betonte der City-Trainer.

FC Bayern muss Ortega klare Perspektive aufzeigen

Heißt: Ohne Ersatz wird Guardiola seine Nummer zwei unter keinen Umständen ziehen lassen. Damit der Schlussmann einen Wechsel nach München überhaupt in Betracht zieht, muss ihm der FC Bayern München SPORT1-Informationen zufolge aber eine klare Perspektive aufzeigen.

Ortega fühlt sich bei den Skyblues sehr wohl, hat seit seinem Wechsel vor einem Jahr 15 Pflichtspiele für den englischen Meister bestritten.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Ex-Bielefelder wird City nicht verlassen, um sich bei einem anderen Verein auf die Bank zu setzen. Sein Vertrag läuft noch zwei Jahre und somit müsste Bayern im Falle eines Kaufs eine Ablöse zahlen - sein Marktwert wird auf neun Millionen Euro geschätzt.

Bayern plant gegen Werder Bremen mit Ulreich

Die Münchner gehen aktuell mit nur einem fitten Profi-Keeper in die neue Bundesliga-Saison, die am Freitagabend mit dem Spiel bei Werder Bremen (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) beginnt. Dort wird dann sehr wahrscheinlich Sven Ulreich zwischen den Pfosten stehen.

Am vergangenen Freitag hatte sich Bayern-Trainer Thomas Tuchel zur komplizierten Torwart-Suche der Münchner geäußert. „Wir suchen wahrscheinlich etwas, was kein anderer Verein sucht. Jemanden, der das Zeug zur Nummer eins hat und bei einer Rückkehr von Manu seinen Stolz schlucken kann.“