Home>Unternehmen>Pressearchiv>

Freie Fahrt für das erste Magazin zur Elektromobilität im deutschen TV: Start von „Car Maniac“ mit Chris Karatsonyi und Laura-Marie Geissler am 22. Juli auf SPORT1

Pressearchiv>

Freie Fahrt für das erste Magazin zur Elektromobilität im deutschen TV: Start von „Car Maniac“ mit Chris Karatsonyi und Laura-Marie Geissler am 22. Juli auf SPORT1

Freie Fahrt für das erste Magazin zur Elektromobilität im deutschen TV: Start von „Car Maniac“ mit Chris Karatsonyi und Laura-Marie Geissler am 22. Juli auf SPORT1

Freie Fahrt für das erste Magazin zur Elektromobilität im deutschen TV: Start von „Car Maniac“ mit Chris Karatsonyi und Laura-Marie Geissler am 22. Juli auf SPORT1

Car Maniac Logo
© © SPORT1 honorarfrei nur im Zusammenhang mit genannter SPORT1-Sendung bei Nennung Bild: SPORT1

· Im neuen SPORT1 Format „Car Maniac“ nehmen YouTube-Star Chris Karatsonyi und Rennfahrerin Laura-Marie Geissler die aktuellsten Elektroautos genau unter die Lupe. Premiere der einstündigen Sendung am Freitag, 22. Juli, ab 21:15 Uhr auf SPORT1.

· Chris Karatsonyi: „Car Maniac geht ins Fernsehen! Das ist ein sehr wichtiger Schritt für das Format, aber auch für die Elektromobilität, denn es gibt bislang noch keine TV-Sendung dieser Art. Auch wenn ich hauptberuflich YouTuber bin, liebe ich das Fernsehen und will auch hier die Zuschauer mit meinen Inhalten überzeugen.“

· Laura-Marie Geissler: „Für mich hat die Elektromobilität im Alltag und auf der Rennstrecke bisher keine große Rolle gespielt. Von daher ist der Kontrast für mich zum Start natürlich groß. Umso mehr bin ich gespannt und freue mich darauf, viel Neues dazuzulernen.“

Ismaning, 14. Juni 2022 – Elektrisierende TV-Premiere: Mit „Car Maniac“ präsentiert SPORT1 ab Juli am Freitagabend das erste Magazin zur Elektromobilität im deutschen Fernsehen. Moderiert wird das neue Format von E-Auto-Spezialist und YouTube-Star Chris Karatsonyi, der an seiner Seite die Rennfahrerin Laura-Marie Geissler begrüßt. Zusammen nimmt das Duo die neuesten Modelle der Autohersteller genau unter die Lupe und spricht dabei Klartext. Mit seiner langjährigen Erfahrung testet Chris kompetent und ehrlich alle wichtigen Elektrofahrzeuge auf Herz und Nieren – und das nicht immer zum Vorteil der Hersteller. Egal ob Hypercar, Nobelmarke, Familienkutsche oder Billig-Stromer: Jeder muss sich der schonungslosen Instanz von „Car Maniac“ stellen. Die erste von insgesamt zehn einstündigen Folgen ist am Freitag, 22. Juli, ab 21:15 Uhr auf SPORT1 zu sehen. Danach steht wöchentlich eine Ausgabe des Elektroauto-Magazins auf dem Regelsendeplatz am Freitagabend ab 21:15 Uhr auf dem Programm, sonntags um 15:30 Uhr wird zudem eine Wiederholung ausgestrahlt (Sendezeiten in der Übersicht). Darüber hinaus sind die Sendungen am Sendetag in der Mediathek auf SPORT1.de und eine Woche nach der TV-Ausstrahlung auf dem YouTube-Kanal „SPORT1 Motor“ abrufbar.

Elektromobilität ist das neue Heilsversprechen der Autoindustrie und Nachhaltigkeit eines der ganz großen gesellschaftlichen Themen. In diesem Kontext stehen der Klimaschutz, neue Märkte und weniger Abhängigkeit von fossilen Energieträgern im Fokus vieler Menschen. Konsumenten stellen sich zwischen Dieselgate und Tesla-Boom die Frage nach dem nächsten Auto. Mit dem neuen Format „Car Maniac“ nimmt sich SPORT1 diesen Themen an und startet das erste Magazin zur E-Mobilität im deutschen TV.

Hintergründe zum Beginn der Tesla-Erfolgsstory: Insider von Elon Musk zu Gast bei „Car Maniac“-Premiere

Passend zur Premieren-Folge von „Car Maniac“ am Freitag, 22. Juli, ab 21:15 Uhr dreht sich alles um den Beginn der großen Zeitenwende im Automobilbereich. Wie hat es das Elektroauto geschafft, sich unter die Benziner- und Dieselfahrzeuge zu mischen? Der Gast in der ersten Folge weiß das als Insider genau, denn er hat von Elon Musk den Auftrag bekommen, Elektroautos in Europa zu etablieren. Und das zu einer Zeit, in der noch niemand etwas mit E-Autos anfangen konnte. In „Car Maniac“ erzählt er spannende Geschichten von den Anfängen und der Zusammenarbeit mit Elon Musk. Da darf das aktuelle Power-Model von Tesla natürlich nicht in der Sendung fehlen: Chris Karatsonyi und Laura-Marie Geissler fahren das über 500 PS starke Model Y Performance auf einer Teststrecke. Für alle, die lieber Platz statt Leistung suchen, gibt es zudem einen Check des Mercedes EQV. Eignet sich der Elektrobus als Familienkutsche?

Das ist Chris Karatsonyi

Produziert und moderiert wird „Car Maniac“ von E-Auto-Enthusiast Chris Karatsonyi. Der Münchner vereint Motorjournalismus mit Tests der Superlative und betreibt seit einiger Zeit den gleichnamigen YouTube-Kanal „Car Maniac“, der mit über 70 Millionen Video-Aufrufen als größte Plattform für Elektroautos im deutschsprachigen Raum gilt. Für Chris ist die neue Kooperation eine große Sache: „Car Maniac geht ins Fernsehen! Das ist ein sehr wichtiger Schritt für das Format, aber auch für die Elektromobilität, denn es gibt bislang noch keine TV-Sendung dieser Art. Auch wenn ich hauptberuflich YouTuber bin, liebe ich das Fernsehen und will auch hier die Zuschauer mit meinen Inhalten überzeugen. Die Voraussetzung für das TV-Format war, dass ich weiterhin als Produzent die Themen in der Hand habe. Damit kann ich allen YouTube-Fans auch im TV auf SPORT1 die gewohnte ‚Car Maniac‘-Qualität garantieren.“ Vor seiner Zeit als „Car Maniac“ war Chris bereits als Radio-Moderator und professioneller Sprecher in den Medien präsent, unter anderem ist er die deutsche Werbestimme von Eddie Murphy.

Das ist Laura-Marie Geissler

Das neue SPORT1 Format „Car Maniac“ präsentiert Chris Karatsonyi gemeinsam mit Laura-Marie Geissler. „Wir brauchen in der Elektromobilität mehr weibliche Präsenz. Daher wollen wir Laura als Porsche-Rennfahrerin und ‚Petrolhead‘ verstärkt für dieses Thema begeistern. Sie ist mit ihrer Expertise die perfekte Mitspielerin“, schwärmt Karatsonyi. Die 23-Jährige stammt aus Starnberg bei München und ist ein wahres Multi-Talent. Als Profi-Rennfahrerin startet sie in diesem Jahr beim Porsche Sports Cup. Laura-Marie ist aber nicht nur auf dem Asphalt zu Hause, sondern auch in der Luft und auf dem Wasser: Sie gilt als Deutschlands jüngste Helikopter-Pilotin und besitzt zudem eine Boot-Lizenz. Nun freut sich Geissler auf ihre neue Aufgabe im TV: „Ich komme von den Verbrenner-Motoren und liebe das puristische, emotionale Autofahren. Für mich hat die Elektromobilität im Alltag und auf der Rennstrecke bisher keine große Rolle gespielt. Von daher ist der Kontrast für mich zum Start natürlich groß. Umso mehr bin ich gespannt und freue mich darauf, viel Neues dazuzulernen.“

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Michael Röhrig I Martin Rösch

Communication

Sport1 GmbH

Münchener Straße 101g

85737 Ismaning

Tel. +49 (0)89 96066 1233

Fax +49 (0)89 96066 1209