Home>US-Sport>College Basketball>

March Madness! Diese Deutsche haben eine Chancen auf den Sieg im College Basketball

College Basketball>

March Madness! Diese Deutsche haben eine Chancen auf den Sieg im College Basketball

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Deutscher Touch bei March Madness

Mit der March Madness steigt in den USA das Highlight der College-Basketball-Saison. Bei den Frauen mischen auch vier deutsche Akteurinnen im Kampf um die Krone mit.
March Madness ist das alljährliche Highlight im College-Basketball
March Madness ist das alljährliche Highlight im College-Basketball
© Imago
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Mit der March Madness steigt in den USA das Highlight der College-Basketball-Saison. Bei den Frauen mischen auch vier deutsche Akteurinnen im Kampf um die Krone mit.

In den USA nähert sich der Basketball-Wahnsinn seinem Höhepunkt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Beim traditionellen March Madness duellieren sich bei den Männern und Frauen die jeweils 68 besten Teams des Landes um den prestigeträchtigen Titel.

Auch fünf Deutsche durften den Pokal schon in Empfang nehmen. Neben Magnus Pelkowski (Indiana, 1987), Henrik Rödl (North Carolina, 1993) und Enosch Wolf (Connecticut, 2011) triumphierten Christian Ast (Duke, 1991 und 1992) sowie Niels Giffey (Connecticut, 2011 und 2014) sogar zweimal.

{ "placeholderType": "MREC" }

Vor vier Jahren schrammte Moritz Wagner ganz knapp am Titel vorbei. Der 25-Jährige, der mittlerweile mit Bruder Franz bei den Orlando Magic in der NBA aktiv ist, unterlag mit seinen Michigan Wolverines erst im Finale den Villanova Wildcats.

In diesem Jahr sind bei den Männern keine Deutschen im Rennen, aber bei den Frauen nehmen gleich vier Deutsche Anlauf auf den großen Coup - drei Spielerinnen und eine Co-Trainerin.

SPORT1 stellt die deutschen March-Madness-Teilnehmerinnen vor.

Emily Bessoir (UCLA)

Die UCLA hat sich in der starken Pac-12-Conference das Ticket für das NCAA Tournament gesichert. Am Ende standen 25 Siege bei neun Niederlagen zu Buche.

{ "placeholderType": "MREC" }
Emily Bessoir hofft auf einen tiefen Run mit der UCLA
Emily Bessoir (l.) hofft auf einen tiefen Run mit der UCLA

Bessoir, die in ihrem zweiten Jahr für die UCLA Bruis aufläuft, gehört zu den Säulen des Teams. Die 21-Jährige stand in 32 von 34 Spielen als Starterin auf dem Parkett und kommt im Schnitt auf 25,8 Minuten in dieser Saison. In dieser Zeit stehen für sie 9,4 Punkte, 5,8 Rebounds und 1,3 Assists zu Buche.

Im ersten Spiel geht es für die an Nummer vier gesetzten Bruins in der Gruppe Greenville 2 gegen Sacramento State.

Lina Sontag (UCLA)

Neben Bessoir haben die Bruins noch eine zweite Deutsche in ihren Reihen. Im Gegensatz zu ihrer Teamkollegin befindet sich Lina Sontag jedoch noch in ihrem ersten Collegejahr.

Lina Sontag (l.) ist in ihrem ersten Jahr bei der UCLA
Lina Sontag (l.) ist in ihrem ersten Jahr bei der UCLA

Auch die 19-Jährige kommt auf starke 32 Einsätze in dieser Spielzeit, lief dabei siebenmal als Starterin auf. Sie verbringt im Schnitt 17,2 Minuten auf dem Feld und bringt es dabei auf 5,1 Punkte, 4,2 Rebounds und 1,3 Steals.

Charlotte Kohl (Mississippi State)

Mit den Mississippi State Bulldogs hat sich Charlotte Kohl über den Umweg des First Four für March Madness qualifiziert. Dabei setzte man sich 70:56 gegen Illinois Fighting durch.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nun geht es an Nummer zehn gesetzt zum Auftakt gegen die Creighton Bluejays. Die 22-Jährige hofft dabei auf einen weiteren Sieg. Sie selbst hat in ihren bisherigen 21 Einsätzen in dieser Saison im Schnitt 6,5 Minuten absolviert. Zusätzlich stehen für sie 1,1 Punkte und ein Rebound in den Statistiken.

{ "placeholderType": "MREC" }

Ihren Durchbruch im Trikot der Bulldogs feierte sie im Februar 2022 gegen Arkansas. Damals erzielte sie ihr erstes Double-Double (zehn Punkte, 18 Rebounds) am College.

Nyara Sabally (Sacramento State)

Die jüngere Schwester von Satou Sabally verpasste die Saison 2022 wegen einer Knieverletzung und steht nun vor ihrer ersten WNBA-Saison mit New York Liberty.

Nach ihrer Zeit bei den Oregon Ducks will sie nun mit Sacramento als Co-Trainerin nach dem NCAA-Titel greifen
Nach ihrer Zeit bei den Oregon Ducks will sie nun mit Sacramento als Co-Trainerin nach dem NCAA-Titel greifen

Davor will sie noch als Co-Trainerin erfolgreich sein. Ihre Collegezeit verbrachte die 23-Jährige an der University of Oregon. Aus dieser Zeit kennt sie den jetzigen Sacramento-Coach Mark Campbell. Der war vor seinem Engagement bei den Sacramento State Hornets in Oregon als Assistenzcoach im Einsatz und holte Sabally ins Boot. Auch Hornets Co-Trainerin Minyon Moore sowie Megan Lopez, Director of Operations, kennt sich noch aus ihrer Zeit in Oregon.

{ "placeholderType": "MREC" }

Zum Auftakt geht es gegen die favorisierte UCLA - und damit für Sabally gegen die Landsfrauen Bessoir und Kohl.