Anzeige
Home>US-Sport>ELF>

NFL auf RTL: Bekanntes TV-Gesicht heizt Wechsel-Spekulationen an

ELF>

NFL auf RTL: Bekanntes TV-Gesicht heizt Wechsel-Spekulationen an

Anzeige
Anzeige

Wechsel zu RTL? Esume vielsagend

„Nie gesagt, dass ich abgeneigt wäre“: Patrick Esume macht den Football-Fans Hoffnung auf einen möglichen Wechsel zu RTL. Diverse Weggefährten sind schon mit von der Partie.
Die Tampa Bay Buccaneers um Tom Brady rocken die Allianz Arena. Das NFL-Spektakel lassen sich auch die Spieler des FC Bayern München nicht entgehen.
. SID
. SID
von SID

Patrick Esume, TV-Experte und Commissioner der European League of Football (ELF), macht den Fans der Sportart Hoffnung auf einen möglichen Wechsel zu RTL.

„Ich habe ja nie gesagt, dass ich abgeneigt wäre. Ganz im Gegenteil“, sagte Esume dem SID am Rande eines ELF-Termins in Hamburg. Nach seinem letzten Einsatz für Ex-Sender ProSieben beim Super Bowl hatte Esume Verwirrung ausgelöst, als er seine Fernseh-Karriere als „vorbei“ bezeichnete - was er aber schnell wieder relativierte.

Wann Klarheit herrschen wird? „Das ist eine gute Frage, die ich jetzt leider Gottes noch immer nicht beantworten kann“, sagte der 49-Jährige: „Das sollte sich im Sommer, bevor die Saison beginnt, irgendwann klären.“ Das erste Regular-Season-Spiel der neuen NFL-Saison wird am 7. September ausgetragen (DATENCENTER: So liefen die NFL-Playoffs 2023).

RTL ersetzt ProSieben als NFL-Sender

RTL ersetzt ab der Spielzeit 2023/24 den bisherigen Rechteinhaber ProSieben mit den Übertragungen im Free-TV. Der Vertrag läuft bis 2028. Daneben wird auch DAZN weiter Übertragungsrechte halten.

Zum RTL-Team, das beim Draft Ende April die Arbeit aufnehmen wird, gehören die ehemaligen NFL-Profis Sebastian Vollmer und Markus Kuhn, wie auch der Journalist Alex von Kuczkowski und Jan Stecker, ein weiterer Weggefährte Esumes aus RanNFL-Zeiten.

Der Kölner Sender hat aber deutlich gemacht, dass weitere Verkündungen folgen werden. Spekulationen kreisen unter anderem um Frank Buschmann und Florian Schmidt-Sommerfeld - zudem ist neben der Zukunft von Esume auch die von „Icke“ Christoph Dommisch noch ungeklärt.