Schießerei bei Baseball-Spiel

Schießerei bei Baseball-Spiel

Das MLB-Spiel zwischen den Washington Nationals und den San Diego Padres muss abgebrochen werden, weil vor dem Stadion Schüsse fallen.
Die verängstigten Fans räumten das Stadion
Die verängstigten Fans räumten das Stadion
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
am 18. Juli

Eine Schießerei vor dem Stadion der Washington Nationals hat in der Nacht zum Sonntag in der Major League Baseball (MLB) zum Abbruch des Spiels gegen die San Diego Padres geführt.

Im sechsten Inning waren im Innenraum und in der TV-Übertragung plötzlich in schneller Folge Schüsse zu hören, die Nationals forderten die verängstigten Fans auf, das Stadion zu räumen.

Laut Polizeiangaben wurden bei der Schießerei drei Personen verletzt, darunter eine Karteninhaberin, die sich zu diesem Zeitpunkt außerhalb des Stadions aufhielt. Ihre Verletzungen sind nicht lebensbedrohlich. Das Spiel soll in der Nacht zum Montag fortgesetzt werden (Ergebnisse und Spielplan der MLB)

Verängstigte Kinder bei MLB-Spiel

"Es war einfach chaotisch", sagte Schiedsrichter-Crewchef Mark Carlson der Associated Press. "Wir hörten etwas, das wie schnelle Schüsse klang. Wir wussten nicht, woher es kam."

Ein Besucher erklärte laut ESPN: "Die Leute waren auf dem Boden, irgendwie versteinert, und versuchten, die jüngeren Kinder zu beruhigen. Ich hatte Angst."

-----

Mit Sport-Informations-Dienst