Mavs-Beben! Coach Carlisle hört auf

Mavs-Beben! Coach Carlisle hört auf

Die Dallas Mavericks kommen nicht zur Ruhe. Nach der Trennung von GM Donnie Nelson kündigt Trainer Rick Carlisle an, zur nächsten Saison nicht mehr zurückzukehren.
Rick Carlisle war jahrelang der Coach von Luka Doncic bei den Mavs
Rick Carlisle war jahrelang der Coach von Luka Doncic bei den Mavs
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
am 17. Juni

Was für aufregende Tage bei den Dallas Mavericks!

Erst wurde am Mittwoch bekannt, dass die NBA-Franchise und der langjährige General Manager Donnie Nelson getrennte Wege gehen, nun kommt auch Head Coach Rick Carlisle nicht zurück. (Alles zur NBA)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

"Rick hat mich heute darüber informiert, dass er die Entscheidung getroffen hat, als Cheftrainer zurückzutreten", wird Team-Owner Mark Cuban in einem Statement der Franchise zitiert.

"Er war nicht nur ein großartiger Basketballtrainer, sondern auch ein Freund und Vertrauter. Rick hat uns geholfen, die O'Brien Trophy nach Dallas zu holen, und das sind Erinnerungen, die ich immer in Ehren halten werde. Ich möchte Rick für alles danken, was er dieser Franchise und dieser Stadt gegeben hat."

Carlisle feierte mit Nowitzki die Meisterschaft

Im Mai 2008 wurde Carlisle bei den Mavs angestellt und arbeitete seitdem 13 Spielzeiten lang als Head Coach. Höhepunkt seiner Laufbahn war die Saison 2011, als er mit dem Team um Mavericks-Legende Dirk Nowitzki völlig überraschend die erste und bislang einzige Meisterschaft holte.

Er gewann mit seiner Mannschaft darüber hinaus 555 NBA-Spiele und erreichte neunmal die Playoffs. 

Wie es mit dem 61-Jährigen weitergeht, ist nicht bekannt. Zur Ruhe setzen wird er sich aber mit Sicherheit nicht. So schrieb er in einer Nachricht an ESPN-Reporter Adrian Wojnarowski, dass er sich auf "das nächste Kapitel in seiner Karriere als Coach" freut.

Zudem erklärte er, dass es ihm eine große Ehre war, mit Spielern wie Nowitzki und Jason Kidd zusammengearbeitet zu haben. "Dallas wird immer meine Heimat bleiben."

Doncic unterstützt Assistant Coach

Wer die Nachfolge von Carlisle antreten könnte, ist völlig unklar. Superstar Luka Doncic, der mit Carlisle hin und wieder ein angespanntes Verhältnis hatte, scheint ein Unterstützer des bisherigen Assistenztrainers Jamahl Mosley zu sein.

"Er hat alles, was man als Head Coach braucht", schwärmte der Slowene vor einigen Wochen, nachdem Mosley beim Sieg gegen die Knicks ein Spiel lang als Cheftrainer fungierte hatte. "Er kann der künftige Head Coach sein - mit Sicherheit."