Booker stark! Suns schlagen Clippers

Booker stark! Suns schlagen Clippers

Die Los Angeles Clippers unterliegen den Phoenix Suns in Spiel eins des Conference Finals. Überragender Akteur ist Devin Booker, der sein Team zum Sieg führt.
Devin Booker erwischte einen überragenden Tag
Devin Booker erwischte einen überragenden Tag
© Imago
Lisa Obst
von SPORT1
am 21. Juni

Die Los Angeles Clippers mussten in Spiel eins des Conference Finals im Westen eine knappe Niederlage einstecken. (Alles zur NBA)

Die Franchise aus L.A. unterlag bei den Phoenix Suns knapp mit 114:120. Auch Paul George, der mit 34 Zählern einmal mehr eine überzeugende Vorstellung aufs Parkett zauberte, konnte die Pleite seines Teams nicht verhindern.

Bester Werfer der Partie war Devin Booker, der mit einem beeindruckenden Triple-Double aus 40 Punkten, 13 Rebounds und elf Assists überragte. Es war das erste Triple-Double in der Karriere des Guards, der zugleich eine seiner besten Performances überhaupt hinlegte. (NBA-Playoffs: Alle Spiele und Ergebnisse)

Unterstützung gab es von Center Deandre Ayton, der 20 Zähler erzielte. Insgesamt trafen sechs Suns-Stars zweistellig.

Chris Paul fehlte Phoenix, weil er sich nach wie vor im Corona-Protokoll der Liga befindet. Clippers-Star Kawhi Leonard verpasste sein drittes Spiel in Folge wegen einer Knieverletzung.

In der Nacht zu Mittwoch bekommen die Clippers die Chance, in der Best-of-Seven-Serie auf 1:1 auszugleichen.