Anzeige

War es das für Beckham Jr.?

War es das für Beckham Jr.?

Odell Beckham Jr. gilt als einer der größten Superstars der NFL. Doch der Receiver versinkt immer mehr im Mittelmaß. Sein Vater bringt den 28-Jährigen weiter in Bedrängnis.
Die NFL-Saison steht in den Startlöchern. Endlich dürfen sich die Fans auch wieder auf volle Stadien freuen. Neben einigen Super-Bowl-Favoriten will auch ein Deutscher auf sich aufmerksam machen.
Vincent Wuttke
Vincent Wuttke
von Vincent Wuttke

Den Football-Fans ist Odell Beckham Jr. spätestens seit dem 24. Januar 2015 bekannt. Jeder hat den unfassbaren Catch des Balles mit einer Hand im Zurückfallen im Trikot der New York Giants gegen die Dallas Cowboys vor Augen.

Mit dieser Aktion stieg der Receiver zum Superstar auf.

Doch fast sechs Jahre später versinkt das einstige Aushängeschild der Liga immer mehr im Mittelmaß - und der Absturz geht weiter! (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bei den Cleveland Browns, für die Beckham Jr. seit 2019 spielte, geriet er immer mehr ins Abseits und spielte sportlich kaum eine Rolle.

Die logische Konsequenz: Die Verantwortlichen zogen die Notbremse und entließen den einstigen Star-Receiver. „Es ist der Punkt gekommen, an dem es das Beste ist, als Team ohne Odell weiterzumachen“, erklärte die Franchise. (BERICHT: Browns entlassen Superstar Beckham)

Man werde nun den Vorgang schnellstmöglich abschließen und wünsche Beckham für seine weitere Zukunft nur das Beste.

Beckham Jr. mit schwacher Saison

Legt man die reinen Zahlen zugrunde, ist die Entscheidung nachvollziehbar.

Erst 17 Mal wurde der Passfänger in dieser Saison angespielt und kam dabei auf magere 232 Yards. Auf einen Touchdown wartet der 28-Jährige noch immer - nach der Hälfte der Saison.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die besten Receiver sind längst enteilt. Cooper Kupp als Anführer der Liga kommt bereits auf 924 Yards! (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Dabei passte Beckham Jr. bei den Browns offenbar nicht ins Spielsystem. Weil Quarterback Baker Mayfield seine Topform aus der vergangenen Saison nicht bestätigen kann, setzt das Team vor allem auf den Lauf.

Die Runningbacks Kareem Hunt und Nick Chubb gehören zu den besten Läufern der NFL und stehen im Fokus.

Beckham Sr. greift Mayfield an

Kein Team ist auf dem Boden so stark wie die Browns mit 161,1 Yards pro Spiel im Schnitt.

Die Kehrseite: Durch die Luft geht kaum etwas. Die Receiver können sich kaum auszeichnen. So hat Mayfield auch erst sechs Touchdown-Pässe geworfen und nur sechs Teams sind nach Pässen schlechter. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Nach dem 10:15 gegen die Pittsburgh Steelers am vergangenen Sonntag mit nur einem Beckham-Passfang für sechs Yards sorgte Odell Beckham Sr. aber auch neben dem Feld für neuen Zündstoff.

Der Vater des Profis postete bei Instagram ein elf Minuten langes Video und füllte es mit Szenen, in denen sein Sohn trotz Freiräumen entweder zu schlecht oder gar nicht angespielt wurde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bei den Browns war dies nicht gut angekommen. Direkt am Tag nach dem Video stellten die Browns OBJ vom Training frei und auch am zweiten Tag bekam er von der Franchise einen freien Tag. Zudem soll sein Vertreter mit Browns-GM Andrew Berry bereits über die nächsten Schritte für den Wide Receiver gesprochen haben.

Mayfield hält Tür für Beckham offen

Allerdings sei die Tür für Beckham bei den Browns nicht zu gewesen, wie Baker Mayfield versicherte. „Wenn er zurück ist, dann werden wir daran arbeiten und alles tun, was nötig ist“, erklärte er noch vor Beckhams Entlassung.

Diese Aussage schien besonders wichtig, da Beckham Sr. den Quarterback persönlich angegriffen hatte. Auf einen Post unter dem Video, in dem kommentiert wurde, dass Mayfield „entweder Odell hasst oder ihn einfach nicht glänzen lassen will“, antwortete der Vater mit drei grünen Häkchen.

Eine Aktion, die Mayfield überraschte. „Ich hatte schon vorher Gespräche mit seinem Vater, von Mann zu Mann, von Angesicht zu Angesicht, und ich war ziemlich überrascht von dem Video und den Absichten und Gefühlen, die dahinter stecken“, sagte er und wies die Behauptung, er habe Beckham in dieser Saison absichtlich nicht zugeworfen, zurück. „Ich würde lügen, wenn ich das Gegenteil behaupten würde.“

Auch in Zukunft hätte er wieder mit Beckham Jr. zusammengespielt, da es für ihn auf dem Feld nur den Sieg gebe. Allerdings wird er Beckham nach dem Abgang auch keine Träne nachweinen. „Wenn nicht, dann werden wir mit den Jungs spielen, die wir da draußen haben“, stellte er klar und fügte eine kleine Spitze gegen Beckham hinzu: „Und diese Jungs werden wissen, dass ich ihnen voll und ganz vertraue, und sie werden wissen, dass ich immer für sie da bin, und das ist der Anführer und die Art von Quarterback, die ich bin.“

Die Frage nach dem Vertrauen seitens Beckham braucht sich Mayfield nun nicht mehr zu stellen. Die Entlassung hat ihm die Entscheidung abgenommen.

LeBron James unterstützt Beckham Jr.

Immerhin: Unterstützung in der Krise erfuhr der 28-Jährige von keinem geringeren als LeBron James. Der Basketballer schrieb ebenfalls noch vor der Trennung bei Twitter: „OBJ wird wieder zeigen, dass er besonders ist.“ James forderte zudem einen Trade mit dem Hashtag „FreeOBJ“.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Was die Unterstützer von Beckham Jr. aber nicht vergessen dürfen: Er ist selbst nicht fehlerlos geblieben und ließ bei einigen wichtigen Situationen den Ball fallen oder griff daneben.

Solche Patzer kannte man in den ersten Jahren nicht von dem exzentrischen Profi, der mit bunten Outfits und Schuhen immer wieder für Schlagzeilen sorgt.

Beckham Jr. mit bester Zeit an Seite von Manning

Von 2014 bis 2018 war Beckham Jr. bei den Giants unter Quarterback-Legende Eli Manning noch eine sichere Bank und fast nicht zu stoppen.

Satte 44 Touchdowns fing der Star. Herausragend war vor allem die Häufigkeit, in der er angespielt wurde. Seine Schnelligkeit sorgte dafür, dass Beckham Jr. in den ersten drei Spielzeiten immer wieder frei war und insgesamt 288 Bälle fing - so viele wie niemand zuvor in seinen ersten drei Jahren!

Doch dann folgten die großen Rückschläge.

2017 brach sich der Receiver das Sprunggelenk im vierten Saisonspiel gegen die Chicago Bears.

Schafft Beckham Jr. die Wende?

In der vergangenen Saison riss sich der Star dann das Kreuzband gegen die Cincinatti Bengals und musste seine Spielzeit erneut vorzeitig beenden.

Mittlerweile wirkt der Star nach den langen Auszeiten nicht mehr so spritzig und schnell.

Kann Beckham Jr. also noch Glanzpunkte wie an jenem 24. Januar 2015 setzen oder ist er dazu körperlich gar nicht mehr fähig?

Alles zur NFL auf SPORT1.de