Home>US-Sport>NFL>

NFL-MVP sorgt mit Gewicht für Aufsehen - überraschende Begründung

NFL>

NFL-MVP sorgt mit Gewicht für Aufsehen - überraschende Begründung

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

MVP schockt mit Gewichtsverlust

Die ersten öffentlichen Trainings vor der kommenden NFL-Saison finden statt - und MVP Lamar Jackson sorgt für eine Überraschung. Denn der Ravens-Quarterback hat erneut Gewicht verloren und sorgt mit seiner Begründung für Aufsehen.
Die Atlanta Falcons statten QB Kirk Cousins in der Offseason mit einem fetten Vertrag aus - und draften gleich den nächsten Spielmacher. Das bringt nicht nur in der Führungsetage mächtig Ärger mit sich.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Die ersten öffentlichen Trainings vor der kommenden NFL-Saison finden statt - und MVP Lamar Jackson sorgt für eine Überraschung. Denn der Ravens-Quarterback hat erneut Gewicht verloren und sorgt mit seiner Begründung für Aufsehen.

Knapp vier Monate ist es her, dass sich Quarterback Lamar Jackson nach der Niederlage gegen die Kansas City Chiefs in die Off-Season verabschiedete. Inzwischen ist diese für die Spieler vorbei, es stehen bereits wieder die ersten Trainingseinheiten für die kommende Spielzeit an, an denen auch der amtierende NFL-MVP teilnahm - und für große Verwunderung sorgte.

{ "placeholderType": "MREC" }

Denn dem agilen Spielmacher war - wie schon beim Trainingsauftakt der vorherigen Saison - ein deutlicher Gewichtsverlust anzusehen. Anfang des Monats wog der 27-Jährige bereits nur noch 205 Pfund (etwa 93kg), soll seitdem aber weiter an Gewicht verloren haben.

Wenn du hier klickst, siehst du X-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von X dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Verglichen mit der letzten Saison sind das fast fünf Kilogramm weniger, verglichen mit 2022 sogar mehr als elf verlorene Kilos für den 1,88 Meter großen Quarterback. „Ich weiß nicht wirklich, wie viele Pfunde ich abgenommen habe“, wollte er bei seinem ersten Aufeinandertreffen mit den Reportern nicht ganz mit der Sprache herausrücken, verriet allerdings den Grund: „Ich kann nur sagen, dass es wichtig genug war, um mich ein bisschen mehr bewegen zu können, das ist alles.“

Dass Jackson laut eigener Aussage „noch agiler“ werden möchte, kommt überraschend und dürfte bei gegnerischen Verteidigungsreihen für Kopfschmerzen sorgen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Jackson will „noch agiler“ werden

Der 27-Jährige gilt bereits jetzt unumstritten als der beste Läufer unter allen Quarterbacks der Liga. Seine 821 Yards Raumgewinn über den Lauf waren in der vergangenen Saison ligaweit mit Abstand die meisten. Nicht ohne Grund wurde Jackson zum wertvollsten Spieler der Saison gekürt und führte sein Team bis ins Championship-Game gegen die Chiefs.

Allerdings kommt der Gewichtsverlust auch mit einem möglichen Risiko. Schließlich muss der Quarterback oft genug gegnerische Tackles einstecken, die mit mehr Kilos auf den Rippen deutlich weniger wehtun. Sein Trainer John Harbaugh wollte davon aber nichts wissen.

„Das ist Lamar, er ist ein Profi. Er weiß, was er tut. Er weiß, wo er damit hin will“, entgegnete Harbaugh den anwesenden Reporter und fügte an, dass seine einzige „Sorge“ sei, dass Jackson „in der besten Form seines Lebens“ sei.

„Konnte nicht ganz erkennen, ob er es war, weil er so dünn war“

„Wir opfern unseren Körper bei jedem Spiel und jedem Training“, sagte Jackson zu dem Thema, über das er sich augenscheinlich keine großen Sorgen macht. „Ich glaube, das Gewicht ist wirklich egal.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Bei dem ganzen Trubel um das Gewicht seines Mitspielers konnte sich Zay Flowers einen kleinen Scherz nicht verkneifen. „Ich konnte nicht ganz erkennen, ob er es war, weil er so dünn war“, erzählte der Wide Receiver - und sorgte damit Lacher.