Anzeige

Seider begeistert in der NHL - Legende lobt

Seider begeistert in der NHL - Legende lobt

Moritz Seider macht in der NHL mit einer beeindruckenden Bilanz auf sich aufmerksam. Seinen Detroit Red Wings verhilft der deutsche Rookie zu neuer Stärke.
Der erst 20-Jährige Moritz Seider begeistert mit seinem aggressiven Spiel gegen Kanada. Warum die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft nach Olympia-Silber vor drei Jahren wieder für eine Überraschung sorgen kann.
. SPORT1
. SPORT1
von Alexandra Müller

Zehn Spiele, 22 Minuten Eiszeit pro Partie, acht Scorerpunkte.

Moritz Seiders Bilanz in seiner ersten NHL-Saison bei den Detroit Red Wings kann sich bislang mehr als sehen lassen. Der Verteidiger, der vor zwei Jahren vom elfmaligen Meister als insgesamt sechster Spieler im NHL-Draft ausgewählt worden war, präsentiert sich nicht nur abgeklärt, sondern auch offensiv stark. (NEWS: Alles Wichtige zur NHL)

Vor wenigen Tagen stellte Seider sogar einen Franchise-Rekord auf: Kein Rookie-Verteidiger sammelte in Detroits Geschichte in den ersten neun Spielen einer Saison so viele Assists, selbst dem legendären Nicklas Lidstrom gelangen nur sieben Vorlagen. „Ich war in seinem Alter noch nicht so gut“, lobte der Hall-of-Famer.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der 20 Jahre junge Seider ist derzeit hinter seinem Klubkollegen Lucas Raymond der zweitbeste Scorer unter den Rookies und gehört sogar zu den Top 10 aller Verteidiger der Liga, was die erzielten Punkte betrifft. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der NHL)

Seider mit erster NHL-Auszeichnung

Aber damit nicht genug: Seider gilt als klarer Anwärter auf den Award als Rookie des Jahres. Die erste Auszeichnung heimste er schon nach wenigen Wochen ein: Der Youngster wurde zum „Rookie des Monats Oktober“ gewählt.

„Ich denke, ich bin einigermaßen ordentlich in die Saison gestartet“, sagte Seider nach seinen ersten Auftritten für die Red Wings im Interview mit dem Fachmagazin Eishockey News.

Und weiter: „Für mich ist noch immer alles neu und wenn wir gegen ein neues Team spielen, dann ist es wie eine neue Datenbank, die man im Kopf abspeichern muss – wie die verschiedenen Bewegungen der Gegenspieler.“

Starke Weltmeisterschaft, Top6-Pick beim Draft, Debüt in der AHL: Moritz Seider berichtet Rick Goldmann von seinem aufregenden ersten Jahr in Nordamerika. Hier die komplette SPORT1-Folgen.
45:39
N.ICE-Doku: Seiders erstes Jahr in Nordamerika

Detroit-Coach begeistert von Seider

Bislang scheint das dem ehemaligen Mannheimer zumindest gut zu gelingen. Mit seinen acht Assists ist Seider viertbester Punktesammler der Red Wings. Er gehört in Detroit nicht nur zu den größten Hoffnungsträgern für die Zukunft, sondern bereits zu den Leistungsträgern der Gegenwart.

Trainer Jeff Blashill ist begeistert: „Er ist groß, er kann verteidigen und er kann offensiv spielen. Insgesamt hat er einen guten Job gemacht. Er hat das Zeug dazu, ein großartiger Spieler zu werden.“

Dabei befände sich der junge Deutsche in einem Entwicklungsprozess: „Er hatte eine Menge Erfolg in anderen Ligen. Aber dort herrscht nicht das gleiche Niveau wie in dieser Liga, in der man gegen Spieler wie Patrik Laine oder Auston Matthews antritt. Es ist großartig für ihn, dass er nun diese Erfahrungen macht.“

Seider, der in der Nationalmannschaft schon bei zwei Weltmeisterschaften als spielstarker Verteidiger glänzte, hatte nach dem Draft zunächst in der unterklassigen AHL und dann beim schwedischen Erstligisten Rögle BK gespielt. (DATEN: Tabellen der NHL)

Red Wings blühen in der NHL auf

Nun mischt er die NHL auf - und verhilft seinem Team zu Leistungen, die Fans lange vermisst hatten. Zwar kassierten die Red Wings zuletzt wieder drei Niederlagen in Serie, machen insgesamt aber in dieser Saison gute Fortschritte.

Moritz Seider wird im NHL-Draft sehr früh gepickt und ist anschließend "geschockt". Er ist der zweithöchste deutsche Pick aller Zeiten.
01:33
Moritz Seider - Das ist unser neuer Eishockeystar in der NHL

Während Detroit vergangene Saison mit 48 Punkten aus 56 Spielen gleichauf mit den letztplatzierten Columbus Blue Jackets den vorletzten Platz ihrer Division belegte, steht die Franchise aktuell mit zehn Zählern auf dem fünften Platz der Atlantic Division.

„Die jungen Spieler, speziell auch Moritz, haben uns einen großen Boost an Energie gegeben“, lobte Teamkollege Sam Gagner. „Das hilft uns sehr. Wir müssen das zu unserem Vorteil nutzen. Es ist immer gut, wenn frischer Schwung in die Mannschaft kommt. Mir gefällt das sehr. Bisher läuft das alles wirklich gut bei uns.“

Seider kann „großartiger Spieler werden“

Neben Seider glänzen mit Raymond und Joe Veleno noch zwei weitere Rookies. Nach fünf Jahren ohne Playoff-Teilnahme scheint der Neuaufbau der Red Wings also Früchte zu tragen.

Doch auch wenn sich der Deutsche bereits jetzt als erhoffter Schlüsselspieler erweist, soll es das noch nicht gewesen sein.

Denn Coach Blashill hat noch Einiges vor mit Seider: „Er hat gute Fähigkeiten. Er kann sich sicherlich noch weiterentwickeln und wir werden ihm helfen, ein großartiger Spieler zu werden. Ich will nicht, dass er einfach nur ein guter Spieler ist, ich will, dass er großartig wird. Wir wollen ihn dazu antreiben, so ein Spieler zu werden.“