Anzeige
Home>Wrestling>AEW>

AEW Blood and Guts: Castagnoli (Cesaro) nach Wechsel von WWE spektakulär geadelt

AEW>

AEW Blood and Guts: Castagnoli (Cesaro) nach Wechsel von WWE spektakulär geadelt

Anzeige
Anzeige

Schweizer Star spektakulär geadelt

Schweizer Star spektakulär geadelt

Claudio Castagnoli bekommt nach seinem Wechsel von WWE zu AEW einen weiteren großen Auftritt: Bei „Blood and Guts“ tritt der frühere Cesaro in legendäre Fußstapfen.
Claudio Castagnoli (stehend) war der große Triumphator bei AEW Dynamite: Blood and Guts
Claudio Castagnoli (stehend) war der große Triumphator bei AEW Dynamite: Blood and Guts
© AEW
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann

Bei WWE sicherte sich vor kurzem der Österreicher Gunther den Intercontinental Title, nun knüpft ein anderer deutschsprachiger Star bei Konkurrent AEW an ein legendäres Vermächtnis an.

Das TV-Debüt des frisch verpflichteten Schweizer Edeltechnikers Claudio Castagnoli wurde bei „Blood and Guts“, einer Spezialausgabe der Show Dynamite, groß inszeniert und endete mit einem wegweisenden Triumph für den früheren Cesaro. (NEWS: Alle Neuigkeiten zu AEW)

  • Droht Vince McMahon wegen des Sex-Skandals wirklich das Aus? Und was bedeutet das für AEW? Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Auf den Spuren von Ric Flair, Hulk Hogan und Co.

Mit der titelgebenden Doppelkäfig-Massenschlacht knüpft AEW an das geistige Erbe der „War Games“ ein, einem Klassiker von WCW, geprägt von Ikonen wie Ric Flair und seinen Four Horsemen, Dusty Rhodes, den Road Warriors, Lex Luger, dem bis heute bei AEW unverwüstlichen Sting und später auch Hulk Hogan und dessen New World Order.

In diese reiche Ahnengalerie wurde nun auch Castagnoli prominent eingefügt: Mit seinen neuen Kollegen der Gruppierung Blackpool Combat Club (Interims-Champion Jon Moxley und Youngster Wheeler Yuta) tat er sich mit Eddie Kingston und Santana und Ortiz gegen die Jericho Appreciation Society zusammen.

Die JAS ist ein vor kurzem von Legende Chris Jericho aus der Taufe gehobenes Bündnis, mit dem er die Selbstvermarktung von WWE als „Sports Entertainment“ parodiert und sich und seine Kollegen als überlegen im Vergleich zum den „Pro Wrestlern“ der alten Schule, wie der Club und Kingston sie beispielhaft verkörpern.

Publikumsliebling Kingston steht im Zentrum der Auseinandersetzung, seine Rivalität mit Jericho steigerte sich zur blutigen Hassfehde, als Jericho die JAS mit einer Attacke auf ihn formte und ihn später mit einem Feuerball blendete.

Claudio Castagnoli führt bei Blood and Guts den Sieg herbei

Der sich seitdem als „Zauberer“ rühmende Jericho (“I can throw fireballs, cause I‘m a wizard“) erinnerte bei seinem Einzug mit Hut, rotem Farbschema und Baseball-Schläger „Floyd“ an den Gangleader aus dem „Clockwork Orange“ - und wie erwartet, folgte ein brutales Spektakel, das dem Kubrick-Klassiker in dieser Hinsicht zur Ehre gereichte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

Ihren Höhepunkt erreichte es, als es sich schließlich von innen nach außen auf das Dach des Käfigs verlagerte, wo Jericho-Kollege Sammy Guevara den Stunt des Abends hinlegte: Der Youngster wurde vom rachedurstigen Kingston metertief nach unten durch einen Tisch geworfen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Danach spitzte sich der Kampf rund um Jericho, Kingston und den ihm zu Hilfe eilenden Castagnoli zu: Der erfreute die Fans mit seinem berühmten „Giant Swing“, mit dem er Jericho vielfach umherschleuderte - und war am Ende derjenige, der mit dem Sharpshooter gegen „Daddy Magic“ Matt Menard den Sieg durch Aufgabe sicherstellte.

Misston mit altem Rivalen Eddie Kingston

Ein Detail, das Stoff für eine Fortsetzung gleich mitlieferte: Kingston hatte Erzfeind Jericho gleichzeitig in seinem Spezialgriff Stretch Plum und hätte lieber selbst das Ende herbeigeführt.

Eine Rolle spielte dabei auch die Vorgeschichte zwischen Castagnoli und Kingston, die zu gemeinsamen Independent-Zeiten eine große Fehde hatten, die auf realen Backstage-Problemen der beiden damals fußte.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Kingston feierte am Ende trotzdem mit dem alten Feind (es fehlte Santana, der sich im Match eine reale Verletzung zuzog), es ist jedoch mindestens zu erwarten, dass seine persönliche Rivalität mit Jericho damit noch nicht beendet ist.

Neustart nach elf Jahren WWE

Der 41 Jahre alte Castagnoli hat bei AEW laut Medienberichten einen Langzeitvertrag unterschrieben und sich am Sonntag bei Forbidden Door mit einem Sieg über Zack Sabre eingeführt.

Castagnoli hatte WWE im Winter nach elf Jahren verlassen, nachdem im vergangenen Jahr ein letzter großer Karriere-Schub mit einem WrestleMania-Sieg gegen Seth Rollins und ein Titelmatch gegen Topstar Roman Reigns letztlich im Sand verlaufen war.

Die prominente Rolle bei der wichtigen „Marquee Show“ von AEW ist ein weiteres Zeichen der Wertschätzung durch Ligaboss Tony Khan und dass dieser viel mit ihm vorhat.

Orange Cassidy mit neuem, alten Theme - Cage weiter finster

Weitere größere Entwicklungen der Show: Christian Cage festigte seine neue, finstere Einstellung mit einer weiteren bösen Promo über seinen Ex-Zögling Jungle Boy - in der er meinte, dass er sich wünschen würde, dass nicht nur dessen Vater Luke Perry, sondern auch der Rest der Familie tot wäre (außer der Mutter, begleitet von Andeutungen, die es nicht besser machten).

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Cage gerierte sich auch als manipulativer Lenker von Jungle Boys bisherigem Partner Luchasaurus, der mit einem neuen, düsteren Auftritt den maskierten Serpentico überrollte.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Launiger war das Auftaktmatch mit dem zuletzt länger verletzten Kultstar Orange Cassidy: Nachdem dieser schon bei Forbidden Door gegen Will Ospreay ein Topmatch hingelegt hatte, folgte nun ein weiterer starker Kampf und ein Sieg gegen Ethan Page. Cassidy präsentierte auch ein neues, altes Theme: den Rock-Klassiker „Jane“ von Jefferson Starship, bekannt aus seinen Independent-Zeiten, AEW hat die Rechte daran erworben.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von AEW Dynamite: Blood and Guts:

Orange Cassidy besiegt Ethan Page

Luchasaurus besiegt Serpentico

Danhausen & FTR besiegen Max Caster & The Gunn Club

TBS Title Match: Jade Cargill (c) besiegt Leila Grey

Blood and Guts Match: The Blackpool Combat Club, Eddie Kingston, Santana & Ortiz besiegen The Jericho Appreciation Society