Anzeige
Home>Wrestling>WWE>

WWE SmackDown: Neues Comeback! Triple H revidiert nächste Entlassung

WWE>

WWE SmackDown: Neues Comeback! Triple H revidiert nächste Entlassung

Anzeige
Anzeige

WWE revidiert nächste Entlassung

Bei Friday Night SmackDown bringt Triple H die nächste von Vorgänger Vince McMahon gefeuerte Hoffnung zurück. Weitere Comebacks sind auch schon in Arbeit.
Tegan Nox (r.) kam Liv Morgan bei WWE SmackDown gegen Bayley und Co. zu Hilfe
Tegan Nox (r.) kam Liv Morgan bei WWE SmackDown gegen Bayley und Co. zu Hilfe
© WWE
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann

Knapp vier Monate nach seiner Machtübernahme ist „Triple H“ Paul Levesque weiter dabei, den WWE-Kader nach seinem Bilde umzuformen.

Bei der aktuellen Ausgabe der TV-Show Friday Night SmackDown revidierte Levesque die nächste von Vorgänger und Schwiegervater Vince McMahon vollzogene Entlassung und holte eine Hoffnungsträgerin zurück, die bei McMahon durchgefallen war: Tegan Nox! (NEWS: Alle Neuigkeiten zu WWE)

  • WWE-Champion Sami Zayn? „Die Frage muss WWE sich stellen“: Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Die Waliserin feierte ihr Überraschungs-Comeback, als sie Liv Morgan in einer neu gestarteten Fehde gegen Damage CTRL half - Bayley, Iyo Sky und Dakotai Kai (die Wrestlerin, mit der die Rückkehr-Welle angefangen hatte).

Levesque hatte in den vergangenen Monaten schon zahlreiche gefeuerte Stars zurückgeholt - prominenteste Beispiele: Bray Wyatt und Braun Strowman -, diverse weitere Comebacks sind auch schon in Arbeit.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Tegan Nox: Von Triple H gefördert, bei Vince McMahon durchgefallen

Bereits vor Wochen war über das - nicht überraschende - Interesse an einer Rückkehr der 28-Jährigen berichtet worden: Die frühere Nixon Newell war von Triple H im NXT-Kader stark gefördert, dabei aber von insgesamt drei Kreuzbandrissen immer wieder zurückgeworfen worden. Im Hauptkader blieb sie als Tag-Team-Partnerin der unter Triple H auch wieder aufgeblühten Shotzi glücklos und bekam schließlich recht schnell ihre Papiere.

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

So funktioniert das Wrestling-Imperium WWE

So läuft WWE im deutschen TV und auf dem WWE Network

So können Sie AEW im deutschen TV verfolgen

Finisher, Face und Heel, Work und Shoot: Das ABC des Wrestling

Anders als in anderen Fällen (Malakai Black, Ruby Soho, Kyle O‘Reilly, Keith Lee, Swerve Strickland, Claudio „Cesaro“ Castagnoli, Toni Storm u.a.) hatte Konkurrent AEW wohl keine Chance, sie WWE in der Zwischenzeit wegzuschnappen: Wegen Problemen bei der Erneuerung ihres Visums konnte Nox nach eigenen Angaben bis zum Sommer nicht wrestlen.

Neben Nox stehen laut Medienberichten aktuell auch mehrere weitere Ex-Schützlinge von Triple H vor einer Rückkehr zu WWE: Die Wiederverpflichtung der unter McMahon ähnlich glücklosen Chelsea Green (Ehefrau von Matt Cardona / Zack Ryder) soll ebenso fix sein wie die des kanadischen Veterans Eric Young (unklar, ob für eine Rolle vor oder hinter der Kamera oder beides).

Allem Anschein nach hat es Triple H auch geschafft, bei AEW eine Freigabe seines langjährigen Weggefährten William Regal für einen Backstage-Job zu erwirken - Legende Regal scheint am Mittwoch mit der Attacke von Champion MJF bei AEW verabschiedet worden zu sein.

WWE SmackDown - die weiteren Highlights:

- Im Auftaktmatch der Show festigte Kult-Phänomen Sami Zayn seinen aktuellen Höhenflug und seinen Rang in Roman Reigns‘ Bloodline: Mit tatkräftiger Hilfe der Usos und Solo Sikoa besiegte er Ex-WWE-Champion Sheamus. Sheamus rächte sich später mit einer Backstage-Attacke gegen die Usos - die Bloodline wird den irischen Hünen und seine Brawling Brutes nicht los.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Mit einem Sieg über einen früheren WWE-Champion wurde auch der österreichische Star Gunther gestärkt: Der Intercontinental Champion schlug Kofi Kingston von The New Day - während des Matches wurde auch die sich anbahnende Titelfehde mit Hüne Strowman weiter aufgebaut, der Eingriffsversuche von Gunthers Imperium-Kollegen Ludwig Kaiser und Giovanni Vinci unterband.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Im Hauptkampf der Show durfte Highflyer Ricochet einen großen Sieg feiern: Er gewann den international besetzten „SmackDown World Cup“ gegen den Mexikaner Santos Escobar - er wird Gunthers nächster Herausforderer.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Ergebnisse von WWE Friday Night SmackDown am 2. Dezember 2022:

Sami Zayn besiegt Sheamus

Shayna Baszler besiegt Emma

Non Title Match: Gunther besiegt Kofi Kingston

SmackDown World Cup Final: Ricochet besiegt Santos Escobar