Anzeige
Home>Wrestling>AEW>

Schock-Abgang bei AEW: Legende steht vor Rückkehr zu WWE

AEW>

Schock-Abgang bei AEW: Legende steht vor Rückkehr zu WWE

Anzeige
Anzeige

Legende vor Rückkehr zu WWE

Der neue AEW-Champion MJF wendet sich bei Dynamite gegen Legende William Regal. Die Gerüchte um einen Regal-Wechsels zurück zu WWE konkretisieren sich.
AEW lässt William Regal offenbar zurück zu WWE ziehen
AEW lässt William Regal offenbar zurück zu WWE ziehen
© AEW
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann

Die aktuell größte Story bei WWE-Rivale AEW hat mit Schock-Szenen die nächste Wendung genommen - eine Wendung, die allem Anschein nach reale Implikationen hat.

Eineinhalb Wochen, nachdem Legende William Regal Jungstar MJF bei Full Gear zum World Title der Liga verholfen hat, hat MJF sich gegen die britische Wrestling-Ikone gewandt und selbst k.o. geschlagen. (NEWS: Alle Neuigkeiten zu AEW)

Die wie ein Abgesang wirkende Attacke mit einem Schlagring hat Fragen nach der Zukunft Regals innerhalb der Liga aufgeworfen. Und die Antwort, die sich immer mehr herauskristallisiert: Der 54 Jahre alte Regal steht vor einer Rückkehr zu WWE, wie nun auch der Pro Wrestling Insider unter Berufung auf Backstage-Kreise berichtet. Regal werde offenbar wieder eine Backstage-Rolle übernehmen.

Allem Anschein nach entlässt AEW „Lord Regal“ aus seinem erst in diesem Jahr abgeschlossenen Vertrag und ermöglicht ihm die Rückkehr zu seinem langjährigen Arbeitgeber.

AEW-Story zwischen MJF und Regal nimmt neue Wendung

Bei Dynamite beschlossen MJF und Regal zuvor gemeinsam eine Story, die tragendes Element der Titelfehde mit Ex-Champion Jon Moxley war, Regals früheren Schützling.

In einer verbalen Konfrontation hatte MJF an die reale Geschichte der beiden erinnert, die auf Regals Zeit als WWE-Talentscout zurückgegangen war. Regal hatte den jungen MJF damals im Auge, aber den Kontakt abgebrochen und MJF in einer letzten E-Mail mit auf dem Weg gegeben, dass er sich erst zum „Weltklasse-Athleten“ entwickeln müsste, um für WWE infrage zu kommen.

Dass Regal sich bei Full Gear dann gegen Moxley stellte und MJF den Schlagring reichte, mit dem er den früheren Dean Ambrose abfertigte, war der vorherige Drehbuch-Twist, auf den AEW nun einen neuen folgen ließ.

Bryan Danielson wird in Position gebracht

In einem weiteren Promo-Segment erklärte MJF die „unheilige Allianz“: Regal hätte sich erneut via E-Mail an ihn gewandt und ihm angeboten, sich unter seinen Fittichen zu dem „ultimativen Bösewicht“ zu entwickeln, der er sein könnte. MJF hätte dankend angenommen und Moxley für den größten Sieg seiner Karriere aufs Kreuz gelegt.

In einem längeren Monolog kündigte MJF dann an, so lange als AEW-Champ zu regieren, dass die Regentschaften „von Hulk Hogan, JBL und Jeff Jarrett euch kurz vorkommen werden“ und dass „dieser Schmock namens Bruno Sammartino in seinem verschissenen, kleinen Grab rotieren wird“ (Sammartino war elf Jahre WWE-Champion).

MJF formulierte Kampfansagen an seinen ersten Herausforderer Ricky Starks und weitere potenzielle Gegner wie Eddie Kingston und Bryan Danielson, den in auffälliger Betonung.

Danielson strich erst vergangene Woche seine besondere Verbindung zu Mentor Regal heraus, er wurde bei Dynamite auch mit einem Sieg gegen Dax Harwood gestärkt - während Partner und Ex-Champ Moxley nun neu beschäftigt zu sein scheint mit einer Fehde gegen den bei Dynamite nach seiner beängstigenden Kopfverletzung zurückkehrenden Hangman Page.

MJF enthüllt neu aufgemachten Titelgürtel „BBB“

MJF enthüllte zudem eine neue Version des Gürtels, die sich stilistisch an seinen Burberry-Schal anlehnt, den edlen „BBB“ (Big Burberry Belt) - und kündigte an, dass er eine „Spezialattraktion“ sei, die den Gürtel fast nur bei Pay Per Views verteidigen werde.

Auch die Drohung, dass er den Titel als „Verhandlungsmasse“ im Wettbieten zwischen WWE und AEW um seine Dienste 2024 nutzen werde, erneuerte er.

Abschließend wandte sich MJF nochmal an Regal, holte scheinbar zu dankenden Worten aus - und schlug ihn stattdessen hinterrücks in den Nacken. Die Kommentatoren betonten danach Regals lange Vorgeschichte schwerer und teils lebensgefährlicher Nacken- und auch Gehirnverletzungen.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

MJF schloss mit den höhnischen Worten, dass Regal ihn zu einem späteren Zeitpunkt kontaktieren könne, sein Business stelle leider nur die Besten ein. Regal wurde danach von Sanitätern abtransportiert, unter besorgten Blicken Danielsons.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

So funktioniert das Wrestling-Imperium WWE

So läuft WWE im deutschen TV und auf dem WWE Network

So können Sie AEW im deutschen TV verfolgen

Finisher, Face und Heel, Work und Shoot: Das ABC des Wrestling

Über starke Indizien, dass diese Inszenierung dazu dienen sollte, Regal aus dem AEW-Programm herauszuschreiben und den Weg für einen WWE-Wechsel zu bereiten, hatte schon der bekannte Wrestling-Journalist Dave Meltzer vor und nach der Show berichtet.

Andeutungen über diverse Informationen, die er „off the record“ erhalten hätte, legten nahe, dass womöglich ein entsprechender Deal in Arbeit ist, berichtete Meltzer in seinem Wrestling Observer Radio. Die Spekulationen seien „nicht aus der Luft gegriffen“.

Regal war Anfang des Jahres vom früheren WWE-Regime um Vince McMahon entlassen worden, wie viele andere alte Backstage-Vertraute des nun doch zum WWE-Lenker aufgestiegenen Schwiegersohns „Triple H“ Paul Levesque, der damals entmachtet schien.

Levesque, nach dem Skandal-Rücktritt Vince McMahons zum neuen Kreativ- und Talentverantwortlichen berufen, hat inzwischen viele Opfer der damaligen Entlassungswelle zurückgeholt (“Road Dogg“ Brian Armstrong, Gabe Sapolsky, Ryan Katz). Aktuell ist laut Pro Wrestling Insider auch der ebenfalls von McMahon entlassene Wrestler Eric Young auf dem Weg zurück zu WWE, womöglich ebenfalls für eine Backstage-Rolle.

Mit Regal verbindet ihn eine besonders lange Geschichte, die auf gemeinsame Tag-Team-Zeiten bei WCW in den Neunzigern zurückgeht.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Gesprächskanäle sind noch offen

Regal ist auch WWE als Firma in tiefer Dankbarkeit verbunden, er schilderte vor einigen Monaten in einem Podcast, dass die Liga ihm im Kampf gegen seine gesundheitlichen Probleme stets die modernsten medizinischen Eingriffe vermittelt und finanziert hätte.

Trotz der jüngsten und massiven Irritationen zwischen AEW und WWE lässt Tony Khan Regal wohl aus Respekt vor seiner Vita ziehen, womöglich gegen eine ihm genehme Gegenleistung von WWE. Die Gesprächskanäle zwischen AEW und WWE sind nicht abgebrochen, jüngst gab es Verhandlungen über einen möglichen Auftritt von AEW-Altstar Billy Gunn bei der D-Generation-X-Reunion bei WWE (die aber scheiterten).

Khan wird sich womöglich auch noch daran erinnern, dass Levesque sich 2019 dafür eingesetzt haben soll, Codys großen Bruder Dustin Rhodes trotz eines gültigen Vertrags von WWE zu AEW freizugeben, um dort eine Ring- und Backstage-Rolle als „Promo Coach“ zu übernehmen - der damalige Boss McMahon soll ursprünglich dagegen gewesen sein.

Die Ergebnisse von AEW Dynamite am 30. November 2022:

Bryan Danielson besiegt Dax Harwood

TNT Title Match: Samoa Joe besiegt AR Fox

Ricky Starks besiegt AR Fox

Willow Nightingale besiegt Anna Jay

AEW World Trios Title Best of Seven Series #3: The Elite (1) besiegen The Death Triangle (c, 2)