Anzeige
Home>Wrestling>WWE>

WWE-Megaplan mit Dwayne "The Rock" Johnson geplatzt?

WWE>

WWE-Megaplan mit Dwayne "The Rock" Johnson geplatzt?

Anzeige
Anzeige

WWE-Megaplan mit The Rock geplatzt?

Bleibt das WrestleMania-Duell zwischen Dwayne „The Rock“ Johnson und Roman Reigns weiter ein Wunschtraum? Der Megastar sieht sich angeblich in zu großer Zeitnot.
Dicke Überraschung bei WWE: Ava Raine, die junge Tochter von Megastar Dwayne "The Rock" Johnson, feiert ihr TV-Debüt - als Teil einer düsteren Gruppierung.
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann

Seit über einem Jahr kursiert das Szenario eines großen Comebacks von Dwayne „The Rock“ Johnson im WWE-Ring - bleibt es nun doch ein Wunschszenario?

Der bekannte Wrestling-Journalist Dave Meltzer berichtet in seinem aktuellen Wrestling Observer Newsletter, dass Eingeweihte innerhalb der Liga eher nicht mehr mit einem Auftritt der Ikone bei der Megashow WrestleMania 39 in Los Angeles rechneten. (NEWS: Alle Neuigkeiten zu WWE)

Dwayne „The Rock“ Johnson: Keine Zeit für WWE WrestleMania?

Der 50-Jährige hätte „signalisiert, dass er nicht die Zeit hätte, sich für ein Match gegen Roman Reigns in die Form zu bringen, die er aus seiner Sicht haben sollte“, schreibt Meltzer. WWE soll Johnson eine Deadline bis Mitte des Monats gesetzt haben, um für den Royal Rumble am 28. Januar entweder ihn oder einen Plan B in Position zu bringen.

Als heißester Alternativkandidat gilt der zuletzt langzeitverletzte Cody Rhodes, den WWE am Montag bei der TV-Show Monday Night RAW überraschend schon vorab für den Rumble angekündigt hatte - und damit die Spekulationen geschürt hatte, ob WWE stattdessen The Rock als Überraschung aus dem Ärmel ziehen würde.

  • „Ich habe Angst, dass WWE mit Cody Rhodes denselben Fehler macht wie mit Cody Rhodes“: Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

The Rock auch mit der XFL beschäftigt

Meltzer relativiert die andere Richtung deutende Meldung selbst: Es sei nicht auszuschließen, dass es doch einen Geheimdeal mit Johnson gebe, über den dann nur allerhöchste Kreise des Unternehmens informiert seien würden - das zuletzt durch die Rückkehr von Skandal-Mogul Vince McMahon und den Rücktritt von Tochter und Chefin Stephanie in Unruhe versetzt wurde.

Eine Absage Johnsons mit Verweis auf Zeitprobleme wäre nichtsdestotrotz plausibel: Der einstige WWE-Topstar ist nicht nur in Hollywood vielbeschäftigt, eineinhalb Monate vor WrestleMania beginnt auch die Saison der von ihm aufgekauften Football-Liga XFL (LIVE im TV auf SPORT1).

Dwayne "The Rock" Johnson steht WWE für WrestleMania womöglich nicht zur Verfügung
Dwayne "The Rock" Johnson steht WWE für WrestleMania womöglich nicht zur Verfügung

Johnson stand zuletzt bei WrestleMania 2013 gegen John Cena für ein vollwertiges Match im WWE-Ring, hielt die Verbindungen zum alten Arbeitgeber aber konstant aufrecht. Mittlerweile ist auch seine Tochter Simone (Ava Raine) im Aufbaukader NXT aktiv, auch mit Reigns ist er über eine Blutsbrüderschaft quasi-familiär verbunden.

Seit vielen Jahren gilt ein Duell zwischen Rock und dem seit Sommer 2020 als Universal Champion amtierenden Reigns als „Dream Match“ - das womöglich ein Traum bleiben wird.

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

So funktioniert das Wrestling-Imperium WWE

So läuft WWE im deutschen TV und auf dem WWE Network

So können Sie AEW im deutschen TV verfolgen

Finisher, Face und Heel, Work und Shoot: Das ABC des Wrestling