vergrößernverkleinern
BIATHLON-OLY-2018-PYEONGCHANG
Arnd Peiffer hat die Goldmedaille im Sprint gewonnen © Getty Images

Einen Tag nach der Biathlon-Gala von Laura Dahlmeier holt Arnd Peiffer sensationell die Goldmedaille. Auch die anderen Deutschen zeigen eine starke Leistung.

Der LIVETICKER zum Nachlesen:

+++ Peiffer: "War nicht so mein Tag" +++

Wie Peiffer verraten hat, begann sein Tag alles andere als optimal: "Es war heute nicht so unbedingt mein Tag. Mir ist der Schlagbolzen ungefähr eine halbe Stunde vor dem Anschießen gebrochen. Dann bin ich an den Wachskabinen halb die Treppe runtergefallen und habe mir den Ellenbogen angestoßen. Irgendwie lief heute alles nicht so richtig ideal - aber dann im Rennen. Ich habe relativ mutig gedreht im Liegend mit vier bei Rechts. Ich habe es mir relativ clever eingeteilt. Stehend war ich schon aufgeregt, aber dann habe ich es geschafft, die Null zu bringen. Als ich losgelaufen bin, wusste ich: Okay, heute könnte sogar einmal was gehen."

+++ Das Endergebnis +++

Arnd Peiffer holt hier tatsächlich den Olympiasieg. Dahinter holt Krcmar überraschend die Silbermedaille. Bitter für Österreich: Windisch fängt Eberhard auf dem letzten Drücker noch ab und holt die Bronze. 

+++ Co-Trainer: "Das ist der Wahnsinn" +++

"Das ist der Wahnsinn. Man muss dem ganzen Umfeld danken. Wir haben eine gute Vorbereitung und eine gute Saison gehabt. Das ist ein deutsches Top-Ergebnis - das muss man einfach so sagen. Die Feier wird heute kurz ausfallen. Wir haben morgen den nächsten Wettkampf und da wollen wir mit der Ausgangsposition wieder ein Wörtchen mitsprechen", sagte der überglückliche Co-Trainer Andi Stizl bei der ARD.

+++ Top-Ergebnis für Deutsche +++

Einige Athleten sind zwar noch auf der Strecke, aber am hervorragenden deutschen Mannschaftsergebnis ändert das nichts mehr. Hinter Olympiasieger Peiffer liegen Doll, Schempp und Lesser auf den Plätzen sechs, sieben und elf.

+++ Gold für Peiffer +++

Das ist die dritte deutsche Goldmedaille für Deutschland bei den Olympischen Winterspielen 2018 durch Arnd Peiffer! Fourcade hat anfangs zu viel Gas geben und konnte auf der Schlussrunde kein Wunder mehr vollbringen. Mit 22 Sekunden Rückstand auf Peiffer kommt er auf Rang acht ins Ziel.

+++ Fourcade pfeilschnell +++

Schreibt niemals Fourcade ab! Der Franzose bleibt beim 2. Schießen fehlerfrei und geht mit nur 24 Sekunden Rückstand auf Peiffer auf die Schlussrunde. Schafft Fourcade hier ein kleines Biathlon-Wunder und holt mit drei Fehlern eine Medaille?

+++ Peiffer behält Bestzeit +++

Der Tscheche Michal Krcmar kommt mit vier Sekunden Rückstand auf Peiffer auf Rang zwei ins Ziel. Die Medaille ist Peiffer damit nicht mehr zu nehmen, doch wird es sogar der Olympiasieg?

+++ Lesser verliert an Boden +++

Auf der Schlussrunde lassen die Kräfte bei Lesser etwas nach. Mit über einer halben Minute Rückstand kommt er als vorläufig Achter ins Ziel.

+++ Nächster Konkurrent patzt +++

Das war knapp - der Italiener Dominik Windisch ist auf Bestzeitkurs unterwegs, doch die letzte Scheibe beim Stehendschießen will nicht fallen. Damit dürfte auch er keine Gefahr für Peiffer sein.

+++ Peiffer als Erster im Ziel +++

Das riecht stark nach einer Medaille - vielleicht sogar Gold? Peiffer überquert mit einem Vorsprung von acht Sekunden die Ziellinie. Schempp kommt mit 21 Sekunden Rückstand auf Peiffer als Vierter ins Ziel.

+++ Blackout bei Fourcade +++

Hier bahnt sich eine Biathlon-Sensation an! Topfavorit Fourcade leistet sich beim Liegendschießen gleich drei Fehler und wird es damit im Rennen um Gold extrem schwer haben - auch wenn man einen Fourcade nie abschreiben sollte, bevor er nicht im Ziel ist.

+++ Ein Fehler für Schempp und Lesser +++

Ist das schade - Schempp und Lesser lassen jeweils eine Scheibe beim 2. Schießen stehen. Bei Lesser ist es besonders bitter, denn wie Doll lässt er die letzte Scheibe stehen. Das könnte auch ihn die Medaille kosten. Ohne Fehler wäre Lesser auf Augenhöhe mit Peiffer.

+++ Peiffer kämpft um eine Medaille +++

Hier überschlagen sich die Ereignisse: Zunächst kommt Doll als Zweiter ins Ziel, was aber nicht für eine Medaille reichen wird. Dann bleibt Peiffer erneut fehlerfrei und geht mit 15 Sekunden Vorsprung auf den Österreicher Julian Eberhard zurück auf die Strecke.

+++ Noch ein Fehler für Bö +++

Die Laufzeit von Bö ist von einem anderen Stern - aber im Stehendschießen leistet er sich noch einen Fehler. Damit ist der Norweger wohl endgültig raus.

+++ Deutsche makellos im Liegen +++

Starke Leistung von den deutschen Athleten bisher! Sowohl Simon Schempp als auch Arnd Peiffer und Erik Lesser bleiben beim ersten Schießen fehlerfrei. Das ist bei den Windbedingungen in Pyeongchang nicht selbstverständlich, wie die Fehler der Norweger zeigen.

+++ Der verflixte letzte Schuss +++

Ist das bitter: Neun Treffer hatte Doll bereits - doch die letzte Scheibe wollte nicht mehr fallen. Dieser Fehler könnte sich im Kampf um die Medaillen als folgenschwer herausstellen.

+++ Fünf Fehler für Bö-Brüder +++

Was ist hier denn los? Erst schießt Tarje Bö zwei Fehler, dann lässt sein Bruder Johannes Thingnes Bö sogar drei Scheiben stehen! Damit ist der Topfavorit neben Martin Fourcade praktisch aus dem Rennen.

+++ Svendsen patzt +++

Ein Mitfavorit leistet sich einen Fehler im Liegendschießen. Emil Hegle Svendsen trifft mit dem letzten Schuss nur den Rand der Scheibe, die anders als bei Doll nicht umfällt.

+++ Doll bleibt fehlerfrei +++

Guter Start für Doll! Nach dem 1. Schuss setzt Doll ab und dreht noch einmal am Diopter. Beim letzten Schuss hat er Glück mit einem Randtreffer, aber alle Scheiben fallen. Mit zehn Sekunden Rückstand auf Lapshin geht Doll wieder auf die Strecke.

+++ Doll ist gestartet +++

Startschuss für den ersten Deutschen: Sprint-Weltmeister Benedikt Doll beginnt sein Rennen. Bei dem läuferisch starken Doll wird es vor allem darauf ankommen, am Schießstand die Ruhe zu bewahren.

+++ Los geht's! +++

Ein "Lokalmatador" eröffnet den Sprint. Der Russe Timofei Lapshin erhielt im Februar 2017 die südkoreanische Staatsbürgerschaft und startet nun für den Olympia-Gastgeber.

+++ Die Topfavoriten +++

Martin Fourcade (Frankreich) und Johannes Thingnes Bö (Norwegen), die in der Weltcup-Saison 14 von 15 Rennen gewonnen haben, entschieden sich hingegen für unterschiedliche Strategien. Während der achtmalige Saisonsieger Bö mit der Startnummer 20 in die Loipe geht, nimmt Fourcade das Rennen erst an Position 54 in Angriff.

+++ Die deutschen Starter +++

Weltmeister Benedikt Doll wird als erster deutscher Biathlet in das Sprintrennen gehen. Der 27-Jährige bekam die Startnummer sechs zugelost und startet damit deutlich vor seinen Teamkollegen. Arnd Peiffer, Simon Schempp und Erik Lesser dürfen mit ihren verhältnismäßig frühen Startnummern ebenfalls auf ordentliche Bedingungen hoffen.

+++ Willkommen zum Sprint der Männer +++

Am zweiten Wettkampftag der Olympischen Winterspiele bestreiten die Biathleten ihren ersten Wettbewerb. Über 10 Kilometer wird der Nachfolger von Biathlon-Legende Ole Einar Björndalen, der sich für die Spiele nicht qualifizieren konnte, gesucht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel