vergrößernverkleinern
Georg Grozer ist der deutsche Ausnahmespieler
Georg Grozer und Deutschland wollen in Tokio 2020 dabei sein © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Volleyballer können sich mit Heimbonus das Olympia-Ticket sichern. Das Qualifikationsturnier für Tokio 2020 findet im Januar in Berlin statt.

Die deutschen Volleyballer kämpfen im Januar in Berlin um die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio. Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) erhielt den Zuschlag für die Ausrichtung des Achter-Turniers. Das gab der europäische Verband CEV bekannt.

Der Wettbewerb findet vom 5. bis 10. Januar in der Berliner Max-Schmeling-Halle statt.

"Der Zuschlag zeigt, dass wir mit unserer Bewerbung absolut überzeugen konnten. Dies ist erneut ein großer Erfolg für den deutschen Volleyball. Unsere Männer-Nationalmannschaft erhält so die Chance, mit dem Rückenwind der heimischen Fans, in ein richtungsweisendes Turnier zu gehen", sagte DVV-Präsident Rene Hecht.

Anzeige

Alle Infos zur Volleyball-EM der Frauen

Es ist bereits das vierte Mal nach 2008, 2012 und 2016, dass Deutschland den Zuschlag erhält. 2008 in Düsseldorf lösten die deutschen Männer ebenso das Ticket wie 2012 in Berlin, 2016 scheiterte die Mannschaft erneut in Berlin knapp.

Neben Ausrichter Deutschland nehmen die sieben besten europäische Teams, die sich noch nicht für Tokio qualifizieren konnten, an dem Turnier teil, nur der Sieger fährt nach Japan. Aus Europa haben Weltmeister Polen, Italien und Russland das Ticket bereits sicher.

SPORT1 überträgt alle deutschen EM-Spiele sowie ausgewählte Vorrunden-Partien mit nichtdeutscher Beteiligung LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und LIVE im TV auf SPORT1+. Unabhängig vom Abschneiden des DVV-Teams gibt es zudem zwei Viertelfinal-Partien, beide Halbfinalspiele und das Finale zu sehen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image